Geschmorte Gerste mit Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Gersten (gekörnt)
  • 500 ml Wasser
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • 100 g Emmentaler (gerieben)
  • 5 EL Olivenöl
  • 300 g Rosenkohl; tiefgekühlt
  • 1 Becher Paradeiser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • Schnittlauch (Röllchen)

Die Gerste mit dem Wasser in einen Kochtopf Form und bei geschlossenem Deckel sechs Stunden im Kühlschrank ausquellen. Danach mit dem Einweichwasser aufwallen lassen und bei geschlossenem Deckel bei schwacher Temperatur neunzig Min. gardünsten.

In der Zwischenzeit den Salbei in Streifchen schneiden, den Käse raspeln.

Das Öl erhitzen. Zwiebel, Rosenkohl, Knoblauch und Salbei darin bei schwacher Temperatur zwei Min. rösten. Die gekochten Gerstenkörner und die klein geschnittenen Paradeiser mit Saft dazugeben und aufwallen lassen. Etwa drei Min. herzhaft machen. Salzen und mit Pfeffer würzen, Käse einrühren.

Auf Teller anrichten und auf jede Einheit 1 EL Sauerrahm bzw. Crème fraiche setzen, mit Schnittlauchröllchen garniernen.

Unser Tipp: Frischer Schnittlauch ist deutlich aromatischer als getrockneter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Geschmorte Gerste mit Paradeiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche