Geschenke Aus Der Küche: Torrone

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Kochschokolade (halbbitter)
  • 300 g Nuss-Nougat
  • 150 ml Schlagobers
  • 80 g Paranüsse
  • 80 g Haselnüsse
  • 50 g Walnüsse
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g Pistazien
  • 20 g Kürbiskerne
  • 30 g Mandelkerne (ganz, geschält)
  • 100 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 Teelöffel Kardamom (gepulvert)
  • Salz

1. Kochschokolade und Nougat grob hacken und gemeinsam in einem Schneekessel im heissen Wasserbad zerrinnen lassen. Schlagobers aufwallen lassen, mit der Nougatmasse durchrühren, auskühlen, aber nicht fest werden.

2. Para-, Hasel- und Walnüsse auf einem Blech gleichmäßig verteilen.

Restliche Nüsse auf einem zweiten Blech gleichmäßig verteilen. Nacheinander im aufgeheizten Backrohr bei 200 °C auf der 2. Leiste von unten 8-10 min rösten (Gas 3, Umluft 180 °C ). Backbleche aus dem Herd nehmen und auskühlen. Hasel-, Para- und Walnüsse zwischen den Händen raspeln, um die Häute so weit wie möglich zu lösen.

3. Zucker in einem breiten Kochtopf hellbraun karamelisieren. Alle Nüsse und Kerne dazugeben und kurz mit dem Karamel durchrühren. Sofort auf Pergamtenpapier gießen und vollständig auskühlen. Den Nusskaramel mit den Händen grob zerteilen.

4. Butter, Kardamom und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Mixers 2 Min. weisslich schlagen. Die Nougat-Schlagobers-Mischung kurz unterziehen. Die Nuss-Karamel-Mischung mit einem Holzlöffel unterziehen. Die Menge in 4 Vertiefungen (a 250 ml Inhalt) einer Backform gießen und mit Folie bedeckt wenigstens 8 Stunden (besser eine Nacht lang) abgekühlt stellen.

5. Die Barren vorsichtig mit einem Küchenmesser von dem Formrand lösen. Die geben kurz in heisses Wasser tauchen und die Barren auf eine Platte stürzen. 30 Min. abgekühlt stellen, in Goldpapier einpacken. Kühl und trocken aufbewahrt hatten sie sich wenigstens 1 Woche.

Temperieren Kochschokolade grob hacken, in einer Backschüssel (möglichst aus Edelstahl) im warmen Wasserbad bei gut 34 °C zerrinnen lassen. Wenn Sie kein Thermometer haben, zerrinnen lassen Sie die Kochschokolade gemächlich im Wasserbad und tauchen eine Messerspitze hinein: Die Hitze stimmt, wenn die Kochschokolade nach 1 Minute fest wird und glänzt.

Wichtig: Es darf kein Tropfen Wasser an die Kochschokolade kommen.

Flüssige Kochschokolade aus dem Wasserbad nehmen und unter Rühren auskühlen, bis sie beinahe erstarrt ist.

Im warmen Wasserbad wiederholt auf zirka mehr als 34 °C erwärmen und verwenden, wie im Rezept beschrieben.

Einmal richtig temperierte Kochschokolade können Sie immer nochmal neu erwärmen, derweil sie nicht nochmal komplett erstarrt, sondern nur zäh geworden ist.

Tipp: Haben Sie lieber Milchschokolade oder Bitterschokolade? Je nach dem, verwenden Sie, was Ihnen besser schmeckt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Geschenke Aus Der Küche: Torrone

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche