Gerstengriess-Couscous - Belboula

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Für Den Couscous:

  • 1000 g Gerstengriess
  • 1 Tasse Öl
  • 1 EL Salz
  • 150 g Butter
  • 500 ml Wasser

Brühe:

  • 100 g Kichererbsen
  • 750 g Fleisch
  • 1 lg Zwiebel (gehackt)
  • 3000 ml Wasser (gesalzen)
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 0.5 Teelöffel Safranpulver
  • 400 g Karotten
  • 250 g Rüben
  • 200 g Paradeiser
  • 100 g Rosinen
  • 1 Bund Koriander
  • 300 g Kürbis

Die Kichererbsen eine Nacht lang in ausreichend kaltem Wasser einweichen.

Am darauffolgenden Tag den Gerstengriess abspülen und rasch abrinnen. Mit der Hand auf einer großen Platte gleichmäßig verteilen, um die Körner voneinander zu trennen.

Für die klare Suppe das Fleisch abspülen, abtrocknen und in Stückchen schneiden. Zusammen mit Kichererbsen, Zwiebel und Salzwasser in den unteren Teil eines Couscous-Kochtopfes Form. Mit Pfeffer sowie dem Safran würzen. Den Gerstengriess in den oberen Teil des Topfes Form und die klare Suppe aufwallen lassen. Wenn Dampf aus dem Kochtopf tritt, den Griess eine halbe Stunde dämpfen.

Inzwischen die Karotten und die weissen Rüben abschälen und in Streifchen schneiden.

Den Grieg herausnehmen und wiederum auf der Platte gleichmäßig verteilen. Mit ein wenig Öl und dann ein wenig Wasser anfeuchten und lockern, um die Körner voneinander zu trennen. nach und nach das übrige Öl und Wasser dazugeben: Öl und Wasser sollten zum Schluss gleichmässig verteilt sein. Den Griess stehen, bis das Wasser vollständig aufgesogen ist.

Etwas klare Suppe zur Seite stellen. Die Karotten und die weissen Rüben der klare Suppe dazugeben, die geviertelten Paradeiser, die Rosinen und den gehackten Koriander zufügen. Wenn nötig, weiteres Wasser zugiessen. Den Griess zum zweiten Mal in den oberen Teil des Topfes Form. Die klare Suppe aufwallen lassen und den Griess eine weitere halbe Stunde dämpfen.

Anschliessend wiederholt herausnehmen und auf der Platte gleichmäßig verteilen. Salz darüberstreuen und die Butter in Flocken hinzufügen. Den Griess lockern, un die Körner voneinander zu trennen und Butter und Salz gleichmässig zu gleichmäßig verteilen.

Inzwischen den Kürbis in Stückchen schneiden und in der zur Seite gestellten klare Suppe gardünsten.

Kurz vor dem Servieren den Griess zum dritten Mal in den oberen Teil des Topfes Form und ein paar Min. im Dampf der klare Suppe erwärmen.

Aus dem Kochtopf nehmen, nochmal lockern und ringförmig auf einer Platte anrichten. Mit ausreichend klare Suppe begießen und das Fleisch, das Gemüse sowie den Kürbis in die Mitte des Couscous Form.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gerstengriess-Couscous - Belboula

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche