Gerollter Kalbsbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

Sponsored by Ja! Natürlich

Kalbsrollbraten salzen. Die klein gehackten Knochen in einen Bräter legen, mit Wasser untergießen und den Kalbsbraten drauflegen. Mit etwas Öl begießen und im Rohr bei ca. 190 °C etwa 90 Minuten unter einmaligem Wenden und mehrmaligen Übergießen braten. Nach etwa 70 Minuten der Bratzeit die kleinen Schalotten mit Schale und Thymian beifügen.

Den Braten und die Schalotten herausnehmen, den Natursaft durch ein Sieb passieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit kalter Butter leicht binden.

Tipp

Als Beilage eignen sich die mitgebratenen Ja! Natürlich Schalotten und Erbsenreis.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare13

Gerollter Kalbsbraten

  1. Gast kommentierte am 13.12.2009 um 14:18 Uhr

    das Sonnenblumenöl weglassen und statt dem Öl Butter verwenden. Den Braten abwechselnd einmal mit dem eigenen Saft übergießen und dann wieder Butterflocken drauflegen. Das Endresultat ist ein wunderbar schmeckender Saft und hat auch noch eine schöne braune Farbe.

    Antworten
    • Helmuth1
      Helmuth1 kommentierte am 21.05.2014 um 08:23 Uhr

      Genau, das ist auch mein Rezept. Ich gieße auch mit leichter Suppe unter und nicht mit Wasser.

      Antworten
    • Helmuth1
      Helmuth1 kommentierte am 21.05.2014 um 08:24 Uhr

      Außerdem nehme ich einen gerollten Nierenbraten. Ist saftiger

      Antworten
  2. Stoffi
    Stoffi kommentierte am 15.10.2013 um 17:33 Uhr

    hört sich echt gut an, werd ich probieren

    Antworten
  3. koema
    koema kommentierte am 20.12.2013 um 07:30 Uhr

    Der Tip mit der Butter ist gut

    Antworten
  4. Camino
    Camino kommentierte am 20.12.2013 um 13:18 Uhr

    Tolles Rezept!

    Antworten
  5. arzti12345
    arzti12345 kommentierte am 20.12.2013 um 19:50 Uhr

    Die arme Babykuh

    Antworten
    • Cookies
      Cookies kommentierte am 22.12.2013 um 12:25 Uhr

      Stimmt ! Aber lecker schmeckts schon ;-)

      Antworten
    • fihalhohi
      fihalhohi kommentierte am 28.04.2014 um 12:35 Uhr

      Kann Dir nur zustimmen. Wenn ich mir das Kälbchen so vorstelle, vergeht mir der Appetit gründlich! Da belibe ich lieber bei einem Seitan- oder Nussbraten :-)

      Antworten
  6. rudi1
    rudi1 kommentierte am 05.01.2014 um 11:45 Uhr

    super Rezept!

    Antworten
  7. joba
    joba kommentierte am 14.01.2014 um 10:27 Uhr

    scharf anbraten-dann ins Rohr.Herrlich

    Antworten
  8. edith1951
    edith1951 kommentierte am 10.04.2014 um 16:41 Uhr

    super lecker

    Antworten
  9. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 30.04.2014 um 21:46 Uhr

    schmeckt einfach nur toll.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte