Geröstetes Anisbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 90

  • 5 Eidotter
  • 4 EL Wasser
  • 180 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Salz
  • 200 g Mehl
  • 0.5 EL Sternanis
  • 15 g Anissamen
  • 5 Eiklar

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

(*) Vorgesehen für eine halbrunde Terrinenform, 30 cm lang und 3 1/2 cm hoch: die für 90 Stück vorgesehene Masse füllt 3 solchen Auflaufformen. Falls man nur eine geben hat, kann man die Kuchen ebenfalls der Reihe nach backen. In diesem Fall den übrigen Teig in der Zwischenzeit abgekühlt stellen.

Zucker, Eidotter, Wasser, Vanillezucker und Salz mit dem Rührgerät auf höchster Stufe in 5 min sehr cremig rühren. Das Mehl gemeinsam mit dem Sternanis darübersieben, den Anissamen beigeben und das Ganze zu einem glatten Teig rühren. Das steifgeschlagene Eiklar unterziehen, den Teig in den mit Pergamtenpapier ausgelegten Auflaufformen befüllen und im 200 °C heissen Herd auf der zweiten Schiene von unten 5 min backen.

Die Formen herausnehmen. Ein scharfes Küchenmesser mit kaltem Wasser benetzen und den Teig in Längsrichtung in der Mitte einkerben; so geht er schöner auf. Die Kuchen weitere 15 min backen, dann herausnehmen und 2 Stunden abkühlen.

Den Bratrost des Ofens einschalten. Von den Kuchen 1 cm dicke Scheibchen klein schneiden, auf einem Backblech unter dem Bratrost auf beiden Seiten goldbraun rösten. Das Anisbrot auf einem Gitter abkühlen und vielleicht austrocknen. In luftdicht verschliessbaren Dosen behalten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Geröstetes Anisbrot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche