Geröstete Seppioline mit Paradeiser u. Kapern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1000 g Seppioline
  • 2 EL Olivenöl ((1))
  • 300 g Fleischtomaten abgeschält und ausgedrückt
  • 1 EL Kapern
  • 1 Schalotte (fein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (gequetscht)
  • 1 Sträusschen Blattpetersil
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Hinter den Tentakeln und den Augen der Sepioline (*) schneidet man den Kopf durch. Inmitten der Tentakeln fühlt man die knorpelige Mundöffnung, drückt sie mit den Händen nach aussen und entfernt sie.

Der eiförmige Körper wird halbiert und von Resten des Kopfes befreit, deshalb bleiben nur die Tentakeln und die zwei Körperteile übrig. Mit viel Wasser genau spülen und abtrocknen.

Die Seppioline mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen, in einer heissen Bratpfanne von allen Seiten im Olivenöl (1) scharf anbraten. Je nach Geschmack mit ein klein bisschen Chili überstreuen. Daraufhin aus der Bratpfanne nehmen und warmstellen.

In einer Bratpfanne Schalotten mit ein wenig Olivenöl glasig weichdünsten. Die in grobe Würfel gehackten Paradeiser und den Knoblauch hinzfügen und kurz dünsten. Kapern und Petersilie hinzfügen und mit den Seppioline unter starkem Feuer gut durchschwenken, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

(*) Seppioline sind kleine Tintenfische, die ausgewachsenen Tiere heissen Sepia. Sie sind hellweiss und wesentlich zarter, als die bekannten Calamaris.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Geröstete Seppioline mit Paradeiser u. Kapern

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche