Germknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 120 ml Milch
  • 12 g Germ
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 3 EL Butter (geschmolzen)
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • Prise Salz
  • 1 EL Kristallzucker
  • 120 g Powidl (für die Fülle)
  • 100 g Staubzucker (zum Bestreuen)
  • 100 g Mohn (gerieben, zum Bestreuen)
  • 200 g Butter (flüssig, zum Beträufeln)

Für Germknödel ein Dampfl ansetzten. Dafür die Milch lauwarm erwärmen und die Germ darin auflösen. Kristallzucker und 5 EL Mehl dazugeben. Eine Prise Salz hinzufügen. Alles gut vermischen, mit ein wenig Mehl bedecken, mit einem sauberen Geschirrtuch zudecken und an einem warmen, aber nicht zu heißen Ort gehen lassen. Das Volumen des Dampfl sollte sich in etwas verdoppeln. 

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen lassen. Das restliche Mehl, Ei und Eidotter sowie die geschmolzene Butter unter das aufgegangene Dampf mengen und rasch alles zu einem schönen, glatten Teig verrühren. Das geht sehr gut in der Küchenmaschine.
Den Teig nun noch einmal, warm gestellt, ca. 30 Minuten gehen lassen.

Nach dieser Zeit sollte der Teig nun sehr locker und gut aufgegangen sein. Bestreuen Sie eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl, legen Sie den Teig auf und schlagen Sie zügig mit ein paar Handgriffen noch etwas Luft ein. Noch einmal einige Minuten rasten lassen.

Zerteilen Sie nun den Teig in einzelne, gleich große Stücke. Die Größe richtet sich nach Ihrem Belieben - Je nachdem ob Sie Germknödel als Hauptspeise oder als süßes Dessert servieren wollen.

Rollen Sie die einzelnen Stückchen nun mit dem Nudelholz flach aus. In die Mitte des Teigstückes etwas Powidl auftragen. Die Ränder mit etwas Wasser einstreichen, so bleibt der Teig beim Zusammenfalten besser haften. Versuchen Sie möglichst schöne Knödel zu formen.

Die fertigen Knödel rasten nun noch einmal, zugedeckt an einem warmen Ort, für eine halbe Stunde. 

In der Zwischenzeit in einem möglichst großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. 

Die Germknödel einlegen und kochen lassen. Lassen Sie das Wasser ruhig einmal richtig aufkochen, erst dann die Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel, unter einmaligen Umdrehen nach ca. 10 Minuten, für eine Viertelstunde sanft ziehen lassen. 
Der Topf sollte nicht zu klein sein, damit die Germknödel nicht aneinander oder am Topfrand kleben bleiben. Legen Sie nicht zu viele Knödel auf einmal ein.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen lassen und den Mohn mit Staubzucker vermischen.

Die fertigen Germknödel herausheben, mit dem Zucker-Mohn-Gemisch bestreuen und zum Schluss mit der zerlassenen Butter übergießen. Sofort servieren und genießen!

Tipp

Fallen Ihre Germknödel nach dem Herausnehmen aus dem Wasser immer zusammen? Stechen Sie die Knödel noch am Schöpflöffel mit einem Grillspieß oder Zahnstocher an. So bleiben sie schön in Form.

Klassisch wird zum Germknödel warme Vanillesauce serviert.

Wenn Sie in der Wohnung keinen geeigneten warmen Ort haben, können Sie den Germteig auch im Backofen gehen lassen. Bei 40°C und einer leicht geöffneten Tür (stecken Sie einen Kochlöffel in den Spalt) geht das sehr gut.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 2 0

Kommentare28

Germknödel

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 23.06.2016 um 19:38 Uhr

    Also Vanillesauce brauch ich keine dazu. Mir genügt etwas zerlassene Butter dazu vollauf!

    Antworten
  2. xisi
    xisi kommentierte am 22.11.2015 um 15:36 Uhr

    Lieblingsrezept

    Antworten
  3. lydia3
    lydia3 kommentierte am 18.11.2015 um 08:13 Uhr

    gut

    Antworten
  4. Illa
    Illa kommentierte am 19.08.2015 um 15:29 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. Senior
    Senior kommentierte am 22.07.2015 um 23:57 Uhr

    klingt gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche