Gerichte mit Geschichte - Charlotte russe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 100 g Früchte (gemischt)
  • 4 EL Maraschino
  • 1 Pk. Biskotten
  • 250 ml Milch
  • 1 Vanillesschote
  • 4 Eidotter
  • 40 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • 250 ml Rahm

Garnitur:

  • Kandierte Früchte

Die Charlotte ist eine Süssspeise, die im 19. Jahrhundert aus England kam. Es gibt sie in unzähligen Varianten. Das wohl berühmteste Mitglied der Charlotte-Familie wurde in Sankt Petersburg kreiert und ging somit als 'Charlotte russe' in die Küchengeschichte ein. Ihr Schöpfer war jedoch ein Franzose, der begnadete Koch Antoine Careme (1784 bis 1833), und somit vertreten französische Küchenhistoriker die Meinung, das Dessert müsste eigentlich 'Charlotte parisienne' heissen. Aber Careme hat sie nur für den Zaren erfunden... Wie bei vielen historischen Gerichten gibt es ebenfalls von der 'Charlotte russe' nicht nur ein Rezept: Einmal wird sie mit Schoko und Rum zubereitet, das andere Mal ist die Grundlage eine zarte Vanillecreme. Beiden zusammen ist, dass sie kandierte Früchte enthalten: klein gewürfelte, gemischte Früchte in der Vanille-Variante, rote Herzkirschen als Verzierung der Schokoladen-Ausgabe.

Die kandierten Früchte und Maraschino vermengen. Eine Souffleform mit Biskotten auskleiden.

Milch und aufgeschlitzten Vanillestengel zum Kochen bringen. Kurz ziehen.

Eidotter, Zucker und Vanillezucker zu einer dicken Krem schlagen. Milch noch mal aufwallen lassen und zur Eicreme gießen. In die Bratpfanne zurückgeben und unter Rühren vor den Siedepunkt bringen. Sofort in eine geeignete Schüssel umgiessen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn sie zusammengefallen ist, auspressen und in der heissen Krem zerrinnen lassen. Kühl stellen. Wenn die Krem dem Rand entlang zu gelieren beginnt, Rahm steif aufschlagen und gemeinsam mit den kandierten Früchten unterrühren. In die vorbereitete Form geben und ungefähr Vier Stunden abgekühlt stellen.

Zum Servieren die Charlotte stürzen und mit kandierten Früchten garnieren.

Bemerkung Rg.

Gelatine lässt sich hier problemlos durch Agar-Agar ersetzen: Agar-Agar mit der Milch vermengen, zum Kochen bringen und 1-2 Min. durchkochen. Darauf weiter wie im Rezept.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gerichte mit Geschichte - Charlotte russe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte