Geräuchertes Maränenfilet Mit Erdapfel-Speck-Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 70 g Feine grüne Linsen
  • 400 g Erdapfel (klein)
  • 2 Mueritzmaraenen (oder Forellen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Räuchermehl (Buche)
  • 80 g Speck (geräuchert)
  • 150 ml Gemüsesuppe
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Olivenöl

Geräuchertes Maränenfilet mit Erdapfel-Speck-Blattsalat (Mecklenburg- Vorpommern)

Die Linsen ein paar Stunden in ausreichend kaltem Wasser einweichen, dann abschütten und in einem Kochtopf mit kochend heissem Wasser weich machen. Die Erdäpfeln machen und schälen.

Die Maränen filetieren, entgräten und parieren. Leicht auf beiden Seiten mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen.

In einen flachen Kochtopf (Stahl, nicht emailliert) das Räuchermehl streuen. Die Fischfilets auf die Dämpfgittereinlage legen, den Kochtopf mit einem Deckel verschließen und den Kochtopf auf die heisse Herdplatte stellen. (Achtung: Induktion ist dafür nicht geeignet. Eine einfache Heizplatte tut es schon). Nach kurzer Zeit fängt das Sägemehl an zu gluehen. Dadurch entsteht Rauch und Temperatur. Die Fischfilets in etwa 10 -15 Min. selchen.

In der Zwischenzeit Speck in schmale Streifen schneiden und in einer Bratpfanne knusprig anbraten. Die Gemüsesuppe aufwallen lassen. Die noch heissen Erdäpfeln in Scheibchen schneiden und mit Gemüsesuppe, Rapsöl und 1 El Essig anmachen.

Abschmecken mit Salz und Pfeffer und die gebratenen Speckstreifen darunter vermengen.

Die gekochten Linsen abschütten, mit 1 El Salz, Essig, Olivenöl und Pfeffer anmachen.

Kartoffelsalat auf der Tellermitte anrichten, Fischfilet daraufgeben, dann die Haut entfernen und mit der Linsenvinaigrette umgiessen.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Geräuchertes Maränenfilet Mit Erdapfel-Speck-Salat

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 17.09.2015 um 06:47 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche