Gepökelte Krebsschwänze - gung kern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 ml Wasser
  • 3 EL Salz
  • 2 Zitronengras
  • 6 Riesengarnelen; ausgelöst und ohne Darm

I N F O Diese leckere Zuspeise ist in der Thai-Küche eine traditionelle Methode, übrig gebliebene Krebsschwänze zu konservieren. Vermischt mit roten Schalotten und Chilis ergeben die Krebsschwänze einen ausgezeichneten Blattsalat. Der Wohlgeschmack der Krebsschwänze ist durchdringend salzig und ihre Konsistenz fester.

Z U B E R E I T U N G Einen großen Kochtopf auf den Küchenherd setzen, Wasser und Salz einfüllen und aufwallen lassen. Sobald sich das Salz gelöst hat, Zitronengras und Krebsschwänze dazugeben. Aufkochen, von dem Küchenherd nehmen und Krebsschwänze im Bratensud auskühlen.

Entweder bei Zimmertemperatur zu Tisch bringen oder im Bratensud wiederholt erhitzen, aber nicht machen - davon werden die Krebsschwänze zäh.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gepökelte Krebsschwänze - gung kern

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche