Gemüsesticks Mit Linsen-Curry-Dip

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Gemüse, z. B. Kohlrabi, Paprika, Karotten, Stangenzeller

Dip:

  • 150 g Linsen
  • 2 Schalotten
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten
  • 3 Curryblätter (Alternative: 1 Zweig Rosmarin) (vielleicht mehr)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz

1. Die Linsen in einem Sieb spülen. Schalotten und Kurkuma mit 1 Prise Salz in 1/2 Liter Wasser oder evtl. Gemüsesuppe aufwallen lassen. Bei schwacher Temperatur 30 Min. machen - bis die Linsen zu zerfallen beginnen.

2. In der Zwischenzeit das Gemüse abspülen, reinigen und in dicke Streifchen schneiden.

3. Den Knoblauchzehe enthäuten und in Scheibchen, Chilischoten in feine Ringe schneiden. Das Öl in einer kleinen Bratpfanne erhitzen, Chili und Knoblauch kurz darin anbraten. Curryblätter beziehungsweise Rosmarin hinzufügen. Die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen. Vorsicht, der Knoblauch bräunt noch ein kleines bisschen nach.

4. Die Linsen mit einem Kochlöffel zu Püree durchrühren oder evtl. kurz mit dem Mixstab zerkleinern. Das Gewürzöl unter die Linsencreme rühren und, im Falle, dass nötig, die Konsistenz mit ein wenig Wasser regulieren. Abschmecken. Die Gemüsesticks mit dem lauwarmen oder evtl. abgekühlten Linsen-Dip zu Tisch bringen.

Tipp: Curryblätter gibt es frisch oder getrocknet in guten Asienläden. Sie werden in Suppen, Curries oder Langkornreis mitgekocht. In den meisten Currypasten - ob gekauft oder selbst gemacht - sind allerdings keine Curryblätter enthalten. In diesem Rezept können Sie die Curryblätter gut durch Rosmarin ersetzen. Der schmeckt zwar komplett anders, passt aber ebenso ganz prima dazu.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gemüsesticks Mit Linsen-Curry-Dip

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche