Gemüsechips

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Zucker
  • 450 ml geeistem Wasser
  • 500 g Gemischtes Wurzelgemüse z.B. Rote Rüben, Bodenkohlrabi
  • Pastinaken, Karott, Knollensellerie
  • Öl; fürs Backblech
  • Meersalz (fein)

Zucker und Wasser vermischen und stehen, bis der Zucker gelöst ist. Dabei gelegentlich rühren.

Gemüse küchenfertig vorbereiten, abschälen und in dünnste Scheibchen hobeln (die Küchenmesser des Hobels müssen wirklich scharf sein). Erst die hellen Gemüse im Zuckerwasser fünfzehn Min. ziehen. Mit der Schaumkelle herausnehmen, gut abrinnen und abtrocknen.

Eine Lage auf ein mit Folie belegtes und geöltes Backblech Form. In der Mitte des auf 110-115 °C aufgeheizten Backofens backen, bis sie kross werden. Leicht mit Salz würzen, auf der Stelle zu Tisch bringen.

Anrichten: Grosse Rotkohlblätter ineinanderstecken und die Chips darin anrichten. Dazu passt Grüner oder evtl. Federweisser Veltliner, aber auch Sauser.

Diese Chips schmecken ebenso mit Süsskartoffeln oder evtl. Erdäpfeln zubereitet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare2

Gemüsechips

  1. aerofit
    aerofit kommentierte am 21.06.2016 um 22:02 Uhr

    Warum lässt man das Gemüse im Zuckerwasser ziehen?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 22.06.2016 um 12:27 Uhr

      Liebe aerofit, einerseits wird das Gemüse im Zuckerwasser ein wenig vorgegart, andererseits bekommt es so einen schönen Glanz. Ausserdem trocknet das Gemüse auf diese Weise besser, ohne zäh zu werden. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche