Gemüsebackofen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Für Leute
  • 750 g Erdäpfeln (festkochend)
  • 300 g Karotten
  • 3 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Porree (Stange)
  • 3 Zweig Majoran
  • 50 g Butter
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Rindsuppe
  • 125 ml Weisswein (trocken)

1. Die Erdäpfeln abspülen, von der Schale befreien und in halbzentimeterdicke Scheibchen schneiden. Die Karotten abspülen, von der Schale befreien und ebenfalls in Scheibchen schneiden.

2. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Die Zwiebeln durch den Wurzelansatz der Länge nach halbieren, in Streifchen schneiden. Die Knoblauchzehen klein hacken.

3. Von der Lauchstange den dunkelgrünen Teil klein schneiden, den helleren Teil der Länge nach aufschlitzen und unter fliessendem Wasser ausführlich abspülen, bis genauso das letzte Sandkörnchen im Innern ausgespült ist. Die Lauchstange in fingerbreite Streifchen schneiden. Die Blättchen von den Majoranzweigen abzupfen.

4. Eine Gratinform (zu der es einen Deckel gibt) mit ein klein bisschen Butter ausstreichen. Lagenweise Erdapfel- und Möhrenscheiben, Zwiebelstreifen und Porree einschichten, dazwischen die Majoranblättchen streuen und die Lorbeerblätter, jede Lage mit Salz und Pfeffer würzen. Die oberste Schicht soll aus Kartoffelscheiben bestehen.

5. Die Rindsuppe mit dem Weisswein zum Kochen bringen und über den Auflauf gießen. Die übrige Butter in kleinen Flöckchen draufsetzen und die geben abdecken.

6. Haben Sie keinen Deckel dazu, oder evtl. schliesst er nicht dicht, so decken Sie die geben mit Aluminiumfolie ab. Drücken Sie sie gut am Rand fest. Der Auflauf kommt jetzt auf der unteren Schiene bei 175 °C in das Backrohr.

7. Bei dieser Hitze zweieinhalb Stunden gardünsten, in der letzten Viertelstunde den Deckel oder evtl. die Aluminiumfolie abnehmen, damit die Oberfläche ein klein bisschen nachbraeunen kann.

8. In der geben zu Tisch bringen. Dazu passen bspw. Lammkoteletts, ein Lammrücken bzw. Entenbrustfilets.

kochen. Der muss vorher ausführlich gewässert werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Gemüsebackofen

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 08.03.2016 um 08:17 Uhr

    Möhrchen und was ist ein Gemüsebackofen? Und wo gehört bitte der letzte Satz hin?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche