Gemüse-Kartoffel-Auflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Gemüse-Kartoffel-Auflauf, das Backrohr auf 190 Grad vorheizen. Die Kartoffeln mit der Schale gar kochen.

Währenddessen die Zwiebel schälen und klein schneiden und mit den Speckwürfeln und der kleingeschnittenen Chili in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten.

Das klein geschnittene Gemüse hinzugeben und mit 2 gepressten Knoblauchzehen würzen und für ca. 10 Minuten anbraten. Die Kartoffeln noch heiß schälen und in Scheiben schneiden.

Die Eier mit der Milch und dem Sauerrahm verrühren und mit Salz, Pfeffer, Parmesan und Petersilie würzen.

Nun eine befettete Auflaufform (alternativ eine Tortenform) mit Kartoffelscheiben auslegen, dann eine Schicht Gemüse darauf mit einer letzten Schicht Kartoffel abschließen und alles mit dem Eier-Milch-Sauerrahm Gemisch übergießen.

Den Mozzarella in Scheiben schneiden und den Auflauf damit belegen. Im Rohr für ca. 30 Minuten goldgelb backen.

Tipp

Den Gemüse-Kartoffel-Auflauf mit Salat servieren. Man kann den Auflauf beliebig mit anderen Gemüsesorten nach Wahl variieren.

Was denken Sie über das Rezept?
72 24 19

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare59

Gemüse-Kartoffel-Auflauf

  1. kicky87
    kicky87 kommentierte am 07.03.2016 um 12:46 Uhr

    Hallo!Habe das Gericht über Eigenschaften - Schlanke Küche gefunden. Wenn ich mir so die Zutaten ansehen, frage ich mich ob die Eigenschaft stimmt? Speckwürfel, Sauerrahm, Käse lassen jetzt meiner Meinung nach nicht darauf schließen. lg

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 24.01.2016 um 13:38 Uhr

    Ein gutes Gericht, bei dem man herrlich mit bestimmten Vorlieben für ein Gemüse variieren kann. Ich lasse z.B. die Karotten beim Auflauf weg.

    Antworten
  3. Sithis Lorkhan
    Sithis Lorkhan kommentierte am 23.09.2014 um 09:23 Uhr

    Super Rezept, anstatt Speck habe ich ganz magere Schinkenwürfel genommen. Kasselerwürfel oder gekochter Schinken passen auch super

    Antworten
  4. heribert
    heribert kommentierte am 23.02.2017 um 14:17 Uhr

    immer gut

    Antworten
  5. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 11.10.2016 um 11:30 Uhr

    Habe es ohne Mozarella gemacht, auch gut!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche