Gemüse-Fondue

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Kohlrabi
  • 4 Karotten
  • 2 Paprika
  • 1 Staudensellerie
  • 2 md Fenchelknollen
  • 2 Melanzane
  • 2 sm Zucchetti
  • 1 sm Karfiol

Sauce:

  • 4 Frühlingszwiebeln oder evtl. Schalotten
  • 8 Knoblauchzehen
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Teelöffel Paprika (edelsüss)
  • 2 EL Kren feingerieben
  • 200 ml Weisswein
  • 1.5 EL Gemüsesuppe
  • 1.5 EL Pfeffer (grün)
  • 200 ml Rahm
  • 20 g Butter
  • Salz

Die Kohlrabi und Karotten abschälen und in Stengelchen schneiden. Die Paprika halbieren, entkernen und in 2 cm breite Streifchen schneiden, Staudensellerie und Fenchel putzen und in 1.5 cm breite Stückchen schneiden. Die Melanzane und die Zucchetti ungeschält in Scheibchen schneiden. Den Karfiol in Rosen teilen (in Salzwasser halbgar machen, dann gut abrinnen). Alle Gemüse auf Teller oder evtl. Platten hübsch anrichten.

Für die Sauce die Zwiebeln und den Knoblauch klein hacken. Im Olivenöl hellgelb anziehen. Weisswein, Meerettich, Paprika und Gemüsesuppe hinzufügen und zum Kochen bringen. Den grünen Pfeffer in ein kleines Sieb Form, abgekühlt abbrausen, leicht zerdrücken und hinzufügen. Die Sauce auf die Hälfte kochen. Rahm und Butter hinzufügen. Nach Bedarf ein klein bisschen Salz dazugeben. Mit Rahm verfeinern. Die Sauce in einen aufgeheizten Caquelon beziehungsweise in ein Kupferpfaennchen Form und auf ein Fonduerechaud stellen.

Jeder Gast taucht nach Wahl Gemüse in die Sauce. Darauf achten, dass die Sauce immer sehr heiß bleibt.

Tipps: Man sollte Fondue- und Essgabeln zum Teller legen, damit man nicht den Mund nicht verbrennt. Die Fonduegabel wird zum Garen des Gemüses benützt, welches dann auf den Teller abgestreift und mit der normalen Gabel gegessen wird. Für das Gericht grundsätzlich sehr junges, zartes Gemüse verwenden. Härteres Gemüse wie Karfiol oder evtl. Karotten vielleicht vorher kurz blanchieren und Paprika, wenn sie schon zu groß und fest ist, im Herd grillieren und dann von der Schale befreien.

Variationen: Das Gemüse kann ebenfalls ganz gereicht und von den Gästen gleicher in Stückchen der gewünschten Grösse geschnitten werden. Die Gemüseauswahl lässt sich beliebig erweitern. Sehr originell und gut geeignet ist Topinambur; aber ebenfalls Radicchio rosso und sehr kleine, in Viertel geschnittene Artischockenherzen passen gut. Wer das Knoblaucharoma ein wenig diskreter haben möchte, legt den in Scheiben geschnittenen Knoblauch vor der Verwendung für ein paar Stunden in kalte Milch. Bevor er gehackt wird, mit Küchenrolle abtrocknen.

Das Gemüse vorher halbgar machen, sonst dauert es beinahe zu lange.

Zeitbedarf : 40 Min. + 10-15 Min. Kochzeit

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gemüse-Fondue

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche