Gelatina di asparagi - Spargelsuelze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 12 Stangenspargel, weiß bzw. grün ca.500 g netto, d.h. abgeschält und ohne Enden
  • 2 Paradeiser, festfleischig
  • 180 g Gemüse (z.B. Karotten, junge Zwiebeln, ein kleines bisschen Stangensellerie)
  • 800 ml Wasser
  • Salz
  • 3000 ml Weisswein (trocken)
  • 10 g Agar-Agar (Pulver)

Ein wunderbareres Spargelrezept:

Agar-Agar-Pulver im Weisswein ausquellen. Spargelschalen und ~abschnitte

in kaltem, leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und fünf Min. darin ziehen. Anschliessend mit einem Sieblöffel herausnehmen. Stangenspargel in diesem Fond kernig gardünsten und ebenfalls herausnehmen. Gemüse würfelig schneiden, im Fond kurz zum Kochen bringen und mit einem feinen Sieb wiederholt herausholen. Mit kaltem Wasser abschwemmen. Paradeiser in siedendes Wasser tauchen und nach kurzem Abschrecken die Haut entfernen. Anschliessend vierteln und das Innere von dem Fruchtfleisch lösen. Tomatenhalbmonde zur Seite legen.

Weisswein mit Agar-Agar in den Fond Form und kurz zum Kochen bringen. Auf ungefähr 50 Grad auskühlen. Gemüsewürfel wiederholt zufügen.

Den Boden einer länglichen Kastenform mit Tomatenhalbmonden belegen und mit

ein klein bisschen Spargelfond überdecken. Darauf Reihe für Reihe den Stangenspargel schichten und immer wiederholt mit Fond überdecken. Aspik für 120 Minuten kaltstellen.

Bon Appétit wünscht Ihnen Ihr Reformhaus im Bremer Westen: Dieter Schuette, Wartburgstr. 53!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gelatina di asparagi - Spargelsuelze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche