Gekochtes Rindfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 kg Tafelspitz (Schulterspitz, Schulterscherzel, Beinfleisch etc.)
  • Fleischknochen (Zuwaage)
  • 1 Karotte
  • 1 Stück Sellerie
  • 1 Stange Lauch
  • Lorbeerblätter
  • Petersilienstängel
  • Salz
  • Schnittlauch

Knochen kurz blanchieren (überbrühen) und gemeinsam mit eventuell vorhandenen Rindfleischabschnitten (Parüren) mit kaltem Wasser zustellen. Wurzelgemüse, Lorbeer, Petersilstängel und etwas Salz zugeben und ca. 45 Minuten ziehen lassen. Dabei Fett und Schaum abschöpfen. Fleisch einlegen und bei 85 °C ca. 3-4 Stunden weich köcheln. Währenddessen zwischendurch mit kaltem Wasser aufgießen und abfetten bzw. abschäumen. (Nicht aufkochen lassen, Suppe würde dadurch trüb werden!) Weich gegartes Fleisch herausheben und sofort in kaltem Wasser abschrecken. Suppe kräftig abschmecken und in Scheiben geschnittenes Fleisch darin langsam erwärmen. Gemüse nach Belieben mitservieren und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

Tipp

Verwenden Sie, solange das Fleisch in der Suppe ist, keinesfalls Suppenwürze - sie würde das Fleisch verfärben!
Nach demselben Rezept lässt sich auch Kalbsschulter kochen, deren Kochsud man zusätzlich noch mit Nelken aromatisieren kann.
Noch besser schmeckt gekochtes Rindfleisch, wenn man größere Stücke kocht. Übrig gebliebenes Rindfleisch eignet sich auch bestens für kalte Gerichte und Salate.
Der Semmelkren kann auch auf die tranchierten Fleischscheiben aufgetragen und bei großer Oberhitze goldbraun überbacken werden.
BEILAGENEMPFEHLUNG : Semmelkren, Rösterdäpfel, Schnittlauchsoße sowie Kohl, Dillfisolen etc.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare21

Gekochtes Rindfleisch

  1. kernöl
    kernöl kommentierte am 18.01.2016 um 12:30 Uhr

    Ich gebe immer wieder Suppenwürze hinein,mir ist noch nie aufgefallen,das sich das Fleisch verfärbt.Ist das eine spezielle Würze?

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 25.02.2016 um 08:19 Uhr

    ein Apfelkren passt sehr gut dazu

    Antworten
  3. yoyama
    yoyama kommentierte am 24.11.2015 um 14:40 Uhr

    ein beliebter Klassiker !

    Antworten
  4. Cookies
    Cookies kommentierte am 17.11.2015 um 19:55 Uhr

    Sehr lecker

    Antworten
  5. Lukuli
    Lukuli kommentierte am 06.09.2015 um 12:13 Uhr

    immer wieder gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche