Gekochte Weizengrütze - Bulgur pilavi - Türkei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Bulgur; (Weizenschrot) (*)
  • 2 Zwiebel (mittel)
  • 3 Peporoni; mild oder scharf
  • 3 Mittl. Paradeiser
  • 40 g Butter
  • 750 ml Gemüsesuppe
  • 1.333 EL Salca; (Paprikapaste) mild bzw. scharf (*) Salz

(*) In türkischen Lebensmittel-Läden erhältlich.

Bulgur wird in der Türkei als Zuspeise bzw. als Zwischengericht mit Tursu, sauer eingelegtem Gemüse gereicht.

1. Den Bulgur in ein Sieb Form, abgekühlt abschwemmen und abrinnen. Die Zwiebeln von der Schale befreien und fein in Würfel schneiden. Die Peporoni von Stielen und Stielansätzen befreien, der Länge nach halbieren. Die Kerne und Rippen entfernen. Die Schoten abspülen und kleinschneiden. Die Paradeiser kochendheiss blanchieren (überbrühen), häuten und fein in Würfel schneiden.

2. Die Butter in einem Kochtopf schmelzen. Zuerst die Zwiebeln, dann die anderen Gemüse darin anbraten. Den Bulgur, die Gemüsesuppe und die Paprikapaste zufügen. Alles gut durchrühren und aufwallen lassen. Die Temperatur reduzieren. Den Bulgur bei mittlerer Hitze im offenen Kochtopf ca. 15 Min. machen. Die Temperatur reduzieren und den Bulgur bei geschlossenem Deckel noch ca. 30 Min. gardünsten und quellen. Salzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gekochte Weizengrütze - Bulgur pilavi - Türkei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche