Gegrillter Sommersalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 Melanzane
  • 2 Zucchini
  • 3 Paprika
  • 4 Paradeiser
  • 1 piece Römersalate oder Eichblattsalat
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Sauce:

  • 1 Knoblauchzwiebel
  • 2 EL Olivenöl (kaltgepresst)
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 EL Walnussöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Thymian
  • Oregano

Es ist sicherlich ein kleines bisschen ungewöhnlich, Gemüse zu grillen. Aber diese Salatplatte/Gemüseplatte ist entweder eine ausgezeichnete Alternative zu gegrilltem Fleisch oder evtl. aber eine gute Ergänzung.

Auf jeden Fall kann man seine Gäste damit überraschen und auf diese Weise kommen überzeugte Vegetarier zu einem tollen Grillabend.

Die Ingredienzien anbieten in etwa für 8 Leute und die Dauer der Zubereitung dauert rund 1 & ne halbe Stunde. Macht irre Spass und schmeck sehr gut. Die Knoblauchzehen aus der Zwiebel lösen, von der Haut befreien und mit ein kleines bisschen Olivenöl beträufelt in Aluminiumfolie einpacken. Im Backrohr bei 170 °C in etwa eine Stunde gardünsten und auskühlen.

Unterdessen den Holzkohlengrill anheizen, und für gute Unterhaltung und Stimmung sorgen. (Die Leuts solln sich ja wohl fühlen - Also nen gut gekühlten leichten Drink zu Tisch bringen)

Die Melanzane in Längsrichtung in Scheibchen schneide, mit Salz überstreuen und ca. 20 Min. ziehen. Nun das Salz abbrausen und die Melanzane abtrocknen. Die Zucchini ebenfalls in Längsscheiben schneiden und gemeinsam mit den Melanzanischeiben mit Olivenöl bestreichen und mit Pfeffer überstreuen.

Wenn die Stimmung gut ist, der Hunger herrannaht und die Holzkohle weissglühend ist, die ganzen Paprikas auf den Bratrost legen. Wenn die Haut Blasen wirft, auf die andere Seite drehen. Sobald sie beginnen, dunkel zu werden, herunternehmen und in kaltem Wasser abschrecken. (Bei mir hat ein Blick serviert, Groehl, Grins und Lach) Nun lässt sich die Haut leicht abziehen.

Das Fleisch der Paprika in breite Scheibchen schneiden, dann die Melanzane- und Zucchinischeiben zirka 5 Min. von jeder Seite grillen. Später rasch im Laufschritt zur Musikanlage da das Band zünde ist. (Band wechseln und fröhlich sein - Grins)

Für die Sauce den Knoblauch mit einer Gabel zerdrücken, Saft einer Zitrone und die Gewürze zufügen und gemeinsam mit dem Oliven- und Wallnussöl eine Sauce rühren. Die gewaschenen und getrockneten Salatblätter auf einer Platte ausbreiten und das gegrillte Gemüse darauf garnieren. Die hauchdünn geschnittenen Zwiebelscheiben darauflegen und die Sauce darübergeben. Noch warm zu Tisch bringen und sich freuen da sicher genauso die Gäste begeistert sind.

Achso die Paradeiser, jeweils nach Lust und Laune entweder im ganzen mitgrillen bzw. abgekühlt geviertelt auf der Platte zu Tisch bringen.

Noch nen Tip - Wenn Ihr das Gemüse auf der einen Seite grillt, ist auf der anderen Seite von dem Bratrost sicher noch Platz für'n Kamm-Steak oder ne BoWo.

+0100 Newsgroups: zer. T-netz. Essen

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gegrillter Sommersalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche