Gegrillte Krebsschwänze im Speckmantel mit zweierlei Saucen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Teelöffel Knoblauch (gehackt)
  • 2 Teelöffel Schalotten (gehackt)
  • 100 ml Olivenöl (extra vergine)
  • 0.5 Teelöffel Oregano (getrocknet)
  • 0.5 Teelöffel Thymian (getrocknet)
  • 0.5 Teelöffel Basilikum (getrocknet)
  • Salz
  • Pfeffer (gemahlen)
  • 16 Riesengarnelen; abgeschält u. Darm entfernt, mit
  • Schwanzfächer
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck

Remoulade:

  • 2 Eidotter
  • 2 Eier (ganz)
  • 2 Teelöffel Senf (französisch)
  • 1 Limette; nur der Saft
  • 450 ml Olivenöl
  • 1 Teelöffel Meerrettichsauce
  • 1 Teelöffel Paprikapulver; nach Ge schmack edelsüss oder evtl.
  • Scharf
  • 2 Teelöffel Weissweinessig
  • 2 Eier; hartgekocht u. fein gehackt
  • 3 EL Zwiebel
  • 2 Teelöffel Kapern (fein gehackt)
  • 1 Teelöffel Chilischote; fein gehackt Oder Chilisauce
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 EL Koriander (frisch, gehackt)

Currysenf:

  • 25 g Ghee oder evtl. Butter
  • 0.5 Teelöffel Currypulver
  • 1.5 EL Honig
  • 2 Teelöffel Limettensaft (oder Zitronensaft)
  • 2 Teelöffel Senf (französisch)

Garnitur:

  • 1 Limette; in Scheibchen, Oder
  • Korianderstengel; (nach Wahl)

Schalotten, Korianderstengel, Knoblauch, Thymian, Olivenöl, Oregano, Basilikum sowie Salz und Pfeffer in einer Backschüssel mischen. Die Krebsschwänze unterziehen. Abgedeckt eine Nacht lang im Kühlschrank durchziehen.

Das Backrohr auf 180 °C vorwärmen. Den Speck auf einem Bratrost über einer Fettpfanne 4 bis 6 Min. grillen. Eine halbe Scheibe Speck fest um jede Garnele einschlagen und mit einem Holzstäbchen zusammenstecken. Bis zum Garen in den Kühlschrank stellen.

Für die Remoulade Eidotter und gesamte Eier mit dem Rührgerät durchrühren.

Senf und Limettensaft zufügen. Bei durchgehendem Gerät das Öl in dünnem Strahl gemächlich zugiessen, bis eine Majo entstanden ist.

In eine ausreichend große Schüssel befüllen und Paprika, Kren, Essig, hartgekochte Zwiebel, Eier, Kapern, Salz, Chilischote, Pfeffer und Koriander zufügen. Für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zur Herstellung des Currysenfs Butter oder evtl. Ghee bei mittlerer Temperatur in einem kleinen Kochtopf schmelzen, dann bei starker Temperatur das Currypulver 1 bis 1 1/2 min unter Rühren gardünsten. Honig, Limetten- oder evtl. Saft einer Zitrone und Senf hineinrühren.

Die Krebsschwänze bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 3 Min. grillen, bis der Speck kross ist und die Krebsschwänze gar sind. Auf einen Servierteller legen und ein wenig Currysenf bzw. Remoulade daraufsetzen. Mit Koriander bzw. Limettenscheiben garnieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Gegrillte Krebsschwänze im Speckmantel mit zweierlei Saucen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche