Gefüllter Schweinsbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 kg Schweinerücken (ohne Knochen)
  • 300 g Schweinefilet
  • 1 Esslöffel Senf
  • 600 g Cocktailtomaten
  • 100 g Räucherspeck (dünn geschnitten)
  • 1 Esslöffel Paprikawürfel (feinst gehackt)
  • 5 Esslöffel Kräuter (frisch, gehackt)
  • 400 ml Kalbsfond
  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 Becher Obers
  • 4 Esslöffel Paprikapukver
  • 1 Esslöffel Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Für gefüllter Schweinsbraten den Schweinerücken von der Längsseite so aufschneiden, dass er noch zusammenhängt. Aufgeklappt auf die Fläche setzen, die Innenseite dünn mit Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Filet mit drei EL gehackten Kräutern und den Paprikawürfelchen rundherum bestreuen und festdrücken. Von den Speckscheiben Knorpel und Schweineschwarte wegschneiden und das Filet damit umwickeln.

Filet auf den aufgeschnittenen Rücken setzen, Rücken zusammenschlagen und mit Küchengarn zur Rolle binden.

Den Backofen auf 220 °C vorwärmen. In einem großen Bräter das Öl heiß machen, die Fleischrolle darin anbraten, Bräter in den Backofen (untere Leiste) schieben, nach rund zehn Minuten die Hitze auf 180 Grad raduzieren und das Fleisch circa zwei Stunden schmoren - ab und zu mit erwärmten Kalbsfond übergießen und den Braten umdrehen.

Den fertigen Braten in Alufolie einwickeln und im abgeschaltetem Backrohr warmstellen. Bratenjus und Schlagobers in einen kleinen Kochtopf gießen und aufkochen, mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die vorher gewaschenen und abgetrockneten Paradeiser darin rösten, zum Schluss die restlichen Kräuter dazugeben und mit Salz abschmecken.

Den Schweinsbraten in Scheiben aufschneiden und auf einer großen Platte mit den Paradeisern servieren.

Tipp

Gefüllter Schweinsbraten mit beliebigen Beilagen servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 3 0

Kommentare2

Gefüllter Schweinsbraten

  1. evagall
    evagall kommentierte am 18.04.2016 um 22:29 Uhr

    und was passiert mit dem Schweinefilz?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 19.04.2016 um 16:04 Uhr

      Liebe evagall, da hat sich wohl ein kleiner Fehler eingeschlichen. Mit Schweinefilz ist Schweinefilet gemeint. Wir haben den Fehler inzwischen ausgebessert. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche