Gefüllter Osterkranz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Germteig:

Für die Fülle:

  • 3 EL Pistazien (zumm Backen, fein gehackt )
  • 1 EL Rohrzucker

Zum Dekorieren:

Für das Rezept Gefüllter Osterkranz mit Pistazienfülle einen Hefeteig zubereiten. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Die Hefe in die Mehlmulde hineinbröseln, die lauwarme Milch dazugeben und mit etwas Mehl von Rand verrühren, sodass ein weicher Vorteig entsteht. Mit ein wenig Mehl zustauben. Zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen, bis das Dampfl gegangen ist (das Dampfl ist fertig gegangen, wenn starke Sprünge an der bemehlten Oberfläche zu sehen sind).

Die Butter leicht erwärmen und mit Zucker, Eidotter, Vanillezucker, Salz und abgeriebener Zitronenschale verrühren. Dem reifen Dampfl die Butter-Zucker-Ei-Mischung beigeben und gut verkneten. Zugedeckt an einen warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Pistazien fein hacken und mit Rohrzucker vermischen.

Den fertig gegangenen Teig in zwei gleiche Stücke teilen.
In einen Teil des Teiges die Pistazien-Rohrzucker-Mischung einkneten.

Die Teigstücke auf einer bemehlter Arbeitsplatte zu ca. 40 cm langen Rollen formen. Die Rollen zu einer Kordel zusammendrehen und dann die Kordel zu einem Kranz formen und die Enden gut ineinander verdrücken.

Den Osterkranz auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Zugedeckt nochmals ca. 20 Minuten rasten lassen.

Backrohr auf 180°C vorheizen und den gefüllten Osterkranz etwa 30 Minuten backen.

Marillenmarmelade leicht erwärmen, mit Rum vermischen und den gefüllten Osterkranz damit bestreichen. Mit Hagelzucker und grob gehackten Pistazien bestreuen.

Tipp

Sie können das Rezept Gefüllter Osterkranz auch mit einer Mohnfülle oder einer Nussfülle zubereiten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare21

Gefüllter Osterkranz

  1. habibti
    habibti kommentierte am 27.03.2016 um 22:01 Uhr

    ich gebe noch etwas Anis in den Teig

    Antworten
  2. martinastefan
    martinastefan kommentierte am 16.12.2015 um 21:48 Uhr

    Der schmeckt nicht nur zu Ostern! :)

    Antworten
  3. Nala888
    Nala888 kommentierte am 15.06.2015 um 06:43 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Bianca9293
    Bianca9293 kommentierte am 10.04.2015 um 17:26 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 31.03.2015 um 20:01 Uhr

    Das ist sicher fein

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche