Gefüllter Hecht - oder Seeforelle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Hecht, a etwa 3 kg oder Seeforelle
  • 2 Zitronen
  • 200 g Butter zerlassene, nicht braun
  • Salz
  • Pfeffer

Für Die Brotfüllung:

  • 0.3333 Tasse Butter
  • 50 g Zwiebeln (gehackt)
  • 0.5 Tasse Petersilie (gehackt)
  • 0.5 Tasse Schnittlauch (geschnitten)
  • 0.5 Tasse Sellerie; ganz fein gehackt
  • 4 Tasse Semmelbrösel
  • 1 Teelöffel Salbei; oder evtl.
  • 0.5 Teelöffel Bohnenkraut
  • Salz
  • Pfeffer

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

sj: Auch Fische mögen's heiß - Spätestens seit Pfingsten hängt er in der Luft. Unverkennbar. Er lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen, löst Erinnerungen an laue Abende mit lieben Menschen aus und verheisst Sommerfreuden: Jener Geruch nach Zuendwuerfeln, Holzkohle und saftigen Steaks, prallen Würsten und zarten Fischen.

Das A und O: Gut einölen

Grundsätzlich kann man Süsswasser- und Hummer, Muscheln, Meerfische, Austern und Crevetten auf den Bratrost legen. Mit ganzen Fischen geht es am besten, Tranchen und feste Filets sollten eine gewisse Dicke haben. Wer sie nicht mit Kräutern einmarinieren möchte, muss sie unbedingt gut einfetten, am besten mit Olivenöl, wie Bratrost-Spezialisten raten. Magere Exemplare sich sogar befüllen.

Allgemein gilt: Je grösser der Fisch, desto grösser der Abstand zur Glut. Fischfilets immer zu Anfang mit der Hautseite nach oben auf den Bratrost legen, sonst rollt sich das Filet gemeinsam. Sogar gut eingefettete Fische kleben leicht mit ihrer zarten Haut auf dem Bratrost, was man mit einem Spezial-Fischgitter bzw. -korb verhindern kann; sie sich abgesehen davon besser auf die andere Seite drehen. Gut eignen sich ebenso Alu-Grillschalen. Prachtexemplare wie ein ganzer Lachs gelingen ebenso auf dem Drehspiess, bzw. man bereitet sie in Scheibchen geschnitten zu.

Gefüllter Hecht (oder Seeforelle):

Vorbereitung der Brotfüllung: Butter in einer Bratpfanne zergehen und darin die Zwiebeln gemächlich weichkochen. Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen. Alle restlichen Ingredienzien beifügen und gut vermengen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Den ausgenommenen Fisch unter kaltem Wasser abspülen. Gut abtupfen. Die Brotfüllung in den Fischbauch Form und die Öffnung vernähen. Den Fisch in eine Tropfschale legen und ihn auf beiden Seiten mit der zerlassenen Butter bestreichen. Ausgiebig Saft einer Zitrone darüber träufeln und mit ein kleines bisschen Salz und Pfeffer überstreuen.

Grillzeit: zirka 9 Min. pro halbem Kilo (bei 3 kg zirka 50 min). Garprobe: Durch Einstechen prüfen, ob sich das Fleisch von den Gräten löst.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Gefüllter Hecht - oder Seeforelle

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 05.06.2014 um 07:09 Uhr

    Klingt sehr interessant .. für ein Grillfest .. mit Freunden .. nur die müssen dann alle Hecht mögen ..ich versuch es mal im Backofen mit kleinen Forellen .. Danke für das Rezept

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche