Gefüllte Nudelrolle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Teig:

  • 200 g Mehl
  • 2 Eier

Tomatensauce:

  • 500 g Frische Paradeiser oder evtl.
  • 1 Becher Pelati-Paradeiser
  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel (klein)
  • Salz
  • Zucker

Béchamelsauce:

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl (gestrichen)
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer

Füllung:

  • 1000 g Frischer Blattspinat oder evtl.
  • 500 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 1 Zwiebel (mittelgross)
  • 50 g Mortadella
  • 50 g Butter
  • 250 g Ricotta oder Speisetopfen
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • 1 Eidotter
  • Salz
  • Muskat

Zum Überbacken:

  • 50 g Parmesan (gerieben)

Das Mehl in eine ausreichend große Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde anbringen. Eier verrühren und in die Mehlmulde Form. Zu einem festen Teig zusammenfügen. Je nach Beschaffenheit des Mehls und der Grösse der Eier müssen vielleicht noch ein paar Tropfen (aber wirklich nur Tropfen!) Wasser beigefügt werden, damit der Teig nicht zu trocken und zäh wird. Den Teig aus der Backschüssel nehmen und so lange noch von Hand durchkneten, bis er geschmeidig ist. Den Teig in Frischhaltefolie packen und derweil einer halben Stunde im Kühlschrank ruhen.

In der Zwischenzeit die beiden Saucen vorbereiten: Die Paradeiser vierteln und in ein wenig Butter andünsten. Fein zermusen oder evtl. durch ein Sieb aufstreichen. In die Bratpfanne zurückgeben, die übrige Butter sowie die geschälte und halbierte Zwiebel beigeben und die Sauce mit Salz sowie einer Prise Zucker würzen. Ungedeckt auf kleinem Feuer fünfundvierzig min auf kleiner Flamme sieden. Die Zwiebel herausnehmen und die Sauce wenn nötig nachwürzen.

Für die Béchamelsauce die Butter zerrinnen lassen, das Mehl beifügen und kurz andünsten. Die Milch unter Rühren beifügen, aufwallen lassen und fünf min auf kleiner Flamme sieden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die beiden Saucen miteinander vermengen.

Für die Füllung den Spinat ausführlich abspülen. In kochendem Salzwasser fünf Min. machen, in ein Sieb abschütten und das Wasser sehr gut herausdrücken; der Spinat soll möglichst trocken sein. Wird tiefgekühlter Spinat verwendet, diesen in ein wenig Butter kurz weichdünsten und ebenfalls möglichst viel von der entstandenen Flüssigkeit herausdrücken. Den Spinat dann grob hacken. Die Zwiebel klein hacken, ebenso die Mortadella.

Die Butter zerrinnen lassen, die Zwiebel anziehen, dann die Mortadella beigeben, kurz mitdünsten und nun den Spinat beigeben. Alles gut vermengen, bis alle Butter aufgesogen ist. In eine ausreichend große Schüssel Form, den Topfen, den Käse und die Eidotter mit einer Gabel dazumischen. Die Füllung mit Salz und Muskatnuss würzen.

Den Nudelteig so dünn wie möglich und zu einem langen Rechteck auswallen. Die Füllung darauf gleichmäßig verteilen. An der einen Breitseite soll dabei ein Rand von sieben cm, an den restlichen Seiten von ungefähr Einem halben cm frei bleiben. Den breiten Rand über die Füllung aufschlagen, dann den Teig möglichst satt zusammenrollen. Es soll eine lange Rolle, ähnlich einem Strudel entstehen. Diese mit einem scharfen Küchenmesser in drei bis vier cm dicke Scheibchen schneiden.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, die Hälfte der vorbereiteten Sauce einfüllen, die Teigscheiben dachziegelartig einschichten und mit der übrigen Sauce überdecken. Den geriebenen Parmesan darüberstreuen und die Teigscheiben im auf 200 °C aufgeheizten Herd zwanzig bis fünfundzwanzig Min. überbacken.

Unser Tipp: Verwenden Sie den jungen, zarten Spinat vom Bauernmarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gefüllte Nudelrolle

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche