Gefüllte Martinsgans

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4000 g Gans
  • Salz
  • Pfeffer
  • Holzstäbchen
  • Bindfaden
  • 750 ml Wasser
  • Wasser (gesalzen)

Füllung:

  • 600 g Äpfel (sauer)
  • 200 g Marillen (getrocknet)
  • 200 g Rosinen

Sauce:

  • 3 Karotten
  • 1 lg Zwiebel
  • Sellerie
  • 250 g Zucker
  • 1000 ml Orangen (Saft)

1. Die küchenfertige Gans von aussen und innen mit Pfeffer würzen.

2. Die Füllung kochen. Dafür die Äpfel abspülen, von der Schale befreien und würfeln. Die Marillen in kleine mundgerechte Spalten schneiden. Die Rosinen unterziehen.

3. Die Gans befüllen, mit sechs Zahnstochern die Öffnung schliessen und mit Bindfaden zuschnüren. Mit den Innereien sowie dem Hals in den Bräter setzen, 3/4 l Wasser dazugeben und in den Herd schieben.

120 Minuten lang bei 140 °C (Umluft) im Herd gardünsten. Nun das komplette Fett abschütten. Wieder ein wenig Wasser für den Unterguss dazugeben, damit das Gänsefleisch nicht austrocknet. Nun die Gans bei 220 °C noch mal für rund eine halbe Stunde bis 40 min in den Herd schieben. Als letztes Salzwasser begießen und für wenige min den Herd auf Hoechststufe stellen.

4. Zwiebelwürfel, Karottenscheiben und Selleriestücke anbraten. In einem weiteren Kochtopf Zucker caramelisieren, dann den Orangensaft dazugeben. Aufkochen und ausführlich reduzieren.

Daraufhin das Röstgemüse zufügen. Daraufhin aus dem Bräter den entstandenen Fleischsaft samt Hals und Innereien dazugeben. Eine halbe Stunde lang leicht wallen. Daraufhin die Sauce passieren.

Die Martinsgans mit der Orangensauce traditionell mit Rotkraut und Knödeln (am leckersten mit gerösteten Mandelblättchen und geschmolzener Butter) zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gefüllte Martinsgans

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche