Gefüllte Kartoffelklösse - Kalduni

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Klossteig:

  • 16 md Erdapfel (mehligkochend)
  • Salz

Füllung:

  • 0.125 Bund Estragon
  • 1 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Paprika (edelsüss)
  • 1 lg Dill (Bund)
  • 2 Zwiebel
  • 400 g Rinderhackfleisch

"Kalduni" heisst Zauberer im Weissrussischen - gegebenenfalls, weil unter der unscheinbaren, ganz lockeren Kartoffelhülle eine gut gewürzte Hackfleischfüllung mit viel Dill zum Vorschein kommt. Dill würzt viele weissrussische Fleischgerichte. Die Weissrussinnen halten ihn für ein Aphrodisiakum. Die Schwierigkeit bei diesem Rezept liegt darin, einen Klossteig herzustellen, der nur durch die Erdäpfeln und die Maizena (Maisstärke) zusammengehalten wird.

Die Erdäpfeln abspülen, von der Schale befreien und mit der Hand möglichst fein raspeln. Die Kartoffel-Menge in einen Leinenbeutel geben und allen Saft ausdrücken. Die Kalduni gelingen nur, wenn die Kartoffel-Menge sehr (!) trocken ist. Sie können die Erdäpfeln auch in der Saftpresse zerkleinern. Allerdings sollten Sie auch dann die Erdäpfeln von Neuem gut ausdrücken. Die Maizena (Maisstärke), die sich bei dem Kartoffelsaft absetzt, zurück zu den Erdäpfeln geben. Eventuell ein kleines bisschen vorgefertigte Maizena (Maisstärke) hinzfügen. Leicht mit Salz würzen. Die Menge sollte kompakt sein und sich von dem Schüsselrand lösen. Wenn Sie sich unsicher sind, ob die Kartoffelklösse im Kochtopf ihre geben aufbewahren, Sie zu Anfang einen ungefüllten Probekloss im Wasser ziehen.

Sollten die Kalduni auseinanderfallen, weitere Maizena (Maisstärke) bzw. Eventuell genauso ein Ei unterziehen.

Die Estragonblätter von den Stängeln zupfen, klein hacken. Lorbeerblätter sehr fein zerkrümeln, mit Pfeffer, Salz und Paprika mischen. Den Dill klein hacken. Die Zwiebeln abziehen und ebenfalls klein hacken. Die Gewürze mit dem Faschierten ausführlich mischen.

Aus der Kartoffel-Masse flache Teigscheiben formen, je ein klein bisschen Faschiertes daraufgeben. Die Kartoffel-Masse rund um das Faschierte zu einem beinahe faustgrossen Kloss formen. In einem großen, breiten Kochtopf Salzwasser aufwallen lassen. Die Kalduni im offenen Kochtopf 15 bis 20 Min. ziehen. Die Knödel sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Kalduni isst man mit Smetssna und mit Zwiebelringen, die in Schweineschmalz gebraten wurden.

Tipp: - Teilen Sie erst mal die Klossmasse und dann die Hackfleischfüllung in die gleiche Anzahl von Portionen ein. So bleibt keine Füllung übrig und alle Knödel haben die gleiche Grösse.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gefüllte Kartoffelklösse - Kalduni

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche