Gefüllte Chillies

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2 EL Pflanzenöl
  • 150 g Zwiebeln (fein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehe (feingehackt)
  • 375 g Maiskörner
  • 0.5 Teelöffel Getrockneter Oregano Oder
  • 1 Teelöffel Oregano (frisch)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 60 g Sauerrahm
  • 250 g Monterey-jack-Käse; (*) ge rieben
  • 6 New-Mexiko-green- Oder Anaheim-Chilischoten mit Stielansatz; (*) geröstet, ent haeutet, vorsichtig seitlich aufgeschnitten u. Samen entfernt
  • 3 Eier; Eiklar u. Eidotter ge trennt
  • 2 EL Mehl
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • 0.25 Teelöffel Backpulver
  • Pflanzenöl (zum Ausbacken)

Das Öl in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin etwa 5 Min. weich schwitzen. Oregano, Salz, Kukuruz und Pfeffer dazugeben und unter durchgehendem Rühren etwa 2 Min. heiß werden. Die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen und die Mischung ein kleines bisschen auskühlen. Sauerrahm und Käse unterziehen. Die Chillies mit dieser Mischung befüllen und 1 Stunde abgekühlt stellen.

In einer kleinen Backschüssel die Eidotter mit Mehl, Salz und Backpulver durchrühren. Das zu steifem Eischnee geschlagene Eiklar unterziehen.

In eine schwere Bratpfanne 2 1/2 cm hoch Öl gießen und auf 190 Grad erhitzen. Zur Probe einen Brotwürfel einfüllen: Wird er innerhalb von 60 Sekunden braun, hat das Öl die richtige Hitze erreicht.

Die gefüllten Chilischoten der Reihe nach in den Teig tauchen und in kleineren Mengen, damit das Öl nicht zu stark abkühlt, goldgelb zu Ende backen. Wenden und die Chillies von der anderen Seite ebenfalls goldgelb werden. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf Küchenrolle abrinnen und warm stellen. Auf vorgwärmten Tellern anrichten und mit einer grünen Chilisauce (siehe gesondertes Rezept) bzw. einer Paradeisersauce nach Rancher-Art (siehe gesondertes Rezept) zu Tisch bringen.

(*) Monterey jack: Halbweicher, relativ gemäßigter Käse, der in Oregon produ- ziert wird und bei uns kaum erhältlich ist. Man kann ihn durch Bel Paese bzw. Fontina ersetzen.

(*) New Mexiko green, New Mexiko red: Die New-Mexiko-green-Chilischote ist mittelgrün, ungefähr 18 cm lang und 4 cm breit. Sie wird häufig mit der Anaheim verwechselt, doch die New Mexiko green ist schärfer und hat ein lieblicher- es, erdiges Aroma. Meist wird sie geröstet in grünen Chilisaucen, Eintöpfen, rellenos und salsas verwendet. Die frische New Mexiko red ist die ausge- reifte geben der New Mexiko green. Auch die New Mexiko red wird - wie die unreife grüne Schote - meist geröstet und für die Vorbereitung von Saucen, rellenos und salsas verwendet. Die New Mexiko red ist eine dunkelrote Chili- schote und schmeckt lieblicher als die grüne. Auch getrocknet ist sie er- hältlich.

(*) Anaheim: Leuchtendgrüne Chilischote von ungefähr 15 cm Länge, häufig ebenfalls long green (lange Grüne) oder California chili genannt. Die Anaheim wuchs ursprünglich in Süd-Kalifornien und ist mit der grünen New-Mexiko-Chili- schote verwandt. Grüne Anaheims gehören in den Usa zu den am häufigsten an- gebotenen Chilischoten, derweil die ausgereiften roten Schoten seltener zu finden sind.

Anaheim-Chilischoten mit ihrem milden Aroma werden häufig ge- röstet und mit einer Farce gefüllt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gefüllte Chillies

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche