Geflügelentchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Wachteleier
  • 2 Hähnchenkeulen
  • 50 g Geflügelleber (frisch)
  • 125 ml Rotwein (trocken)
  • 125 ml Geflügelfond
  • 4 Gewürznelken
  • 4 Mandelkerne, gehobelt, goldbraun geröstet
  • 2 Lauchblätter (grün)
  • 300 g Erdäpfeln
  • 150 ml Milch
  • 20 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Olivenöl
  • Aluminiumfolie
  • Holzspiesse

Die Wachteleier hart machen und von der Schale befreien.

Die Geflügelkeulen vorsichtig herauslösen, von Knochenresten und Sehnen befreien.

Die Keulen mit Geflügelleber befüllen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und zu kleinen Röllchen formen. In Aluminiumfolie einschlagen und darauf achten, dass die Keulen ihre geben aufbewahren. Die Enden der Folie fest zusammendrehen und in leicht kochend heissem Wasser 20 min gardünsten.

Anschliessend aus der Folie packen und die gefüllten Keulen in einer Bratpfanne mit Olivenöl rundherum anbraten, damit die Haut schön knusprig wird, dann warm stellen.

Den Bratensatz in der Bratpfanne mit Rotwein lösen, Geflügelfond dazugeben und auf die gewünschte Konsistenz kochen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Durch Einstecken der Nelken als Augen und der Mandelkerne als Schnabel aus den Wachteleiern kleine Entenkoepfe herstellen. Aus dem Lauchblatt einen Entenschwanz schneiden.

Die Geflügelrolle soll den Körper der Ente darstellen. Den Kopf auf der vorderen Seite mit einem Spiess oder evtl. Holzstäbchen anfügen. Das hintere obere Ende der Geflügelrolle einkerben und den Entenschwanz hineinstecken.

Die Entchen auf einem kleinen Ring aus Kartoffelpüree (Nest) anrichten, mit der Sauce umgiessen.

Für das Kartoffelpüree die Erdäpfeln abschälen, vierteln und in ausreichend Salzwasser weich machen, abschütten, dann noch mal auf den Küchenherd stellen und derweil gut schütteln, bis die Erdäpfeln zerfallen sind und möglichst viel Wasser verdampft ist. Die Milch separat aufwallen lassen.

Die Erdäpfeln durch eine Presse drücken und nach und nach die heisse Milch mit dem Quirl unterziehen. Am Schluss die braune Butter unterarbeiten und mit Salz und einer Prise Muskatnuss abschmecken.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Geflügelentchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche