Geflügelbrust mit Wacholderkruste auf Paradeiser-Olivengemu

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für Die Brüstchen:

  • 2 Hähnchenbrüstchen mit Haut
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Senfkörner
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Zitronen (Saft)

Gemüse:

  • 100 g Champignons
  • 2 Jungzwiebel
  • 3 Paradeiser
  • 10 Oliven (entsteint)
  • 10 g Butter
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Ein köstliches Erdbeerrezept!

1. Die Haut der Brüstchen ein paarmal kreuzweise mit einem scharfen Küchenmesser einschneiden. Wacholderbeeren, Senfkörner und Pfefferkörner in einem Mörser fein zerstoßen und mit 1 El Olivenöl und mit Saft einer Zitrone mischen. Die Haut damit einstreichen und wenigstens 15 Min. einmarinieren.

2. Für das Gemüse die Schwammerln reinigen und vierteln. Die Frühlingszwiebeln reinigen abspülen und in feine Ringe schneiden. Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten, halbieren, entkernen und in zarte Streifen schneiden.

3. Die Poulardenbrüste mit Salz würzen. Eine Edelstahl-Bratpfanne erhitzen, das übrige Öl hinzugießen und die Brüstchen mit der Hautseite bei mittlerer Hitze knusprig anbraten. Wenden, die Kochplatte ausschalten und das Brüstchen mit der Restwärme ca. 5 bis 6 min garziehen.

4. Die Butter in einer zweiten Antihaft-Bratpfanne aufschäumen und die Champignons 2 bis 3 min anbraten. Dann die Zwiebelringe hinzfügen und kurz durchschwenken. Zuletzt die Tomatenstreifen sowie die Oliven einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die knusprig gebratenen Brüste mit einem scharfen Bratenmesser in schöne Scheibchen schneiden und fächerartig auf dem Gemüse anrichten. Kalorien je Person etwa 410 Südtirol Eisacktaler Silvaner/Stiftskellerei Neustift :

Die Hähnchenbrust mit dem zarten Aroma wird durch die Wacholderkruste und vor allem durch das Paradeiser-Olivengemüse zu einer würzigen Speise, zu der ein fruchtiger Weisswein mit einem ausgewogenen Körper passt. Eine gute Empfehlung ist ein Südtiroler Eisacktaler Silvaner, der durch seine Frische und seine Fruchtigkeit überzeugt.

Das Anbaugebiet Eisacktal findet der Südtirol-Urlauber auf der Stelle südlich des Brenners bei Brixen. Zwischen den hübschen Städtchen Brixen und Klausen prägen steile Rebanlagen das eindrucksvolle Landschaftsbild. Angebaut werden im Eisacktal ausschliesslich Weissweine. Die Rebsorte Silvaner fühlt sich hier außergewöhnlich wohl. Anmerkungen:

Info über Küchenmesser : Damit das zarte Geflügelfleisch nicht ausfranst wird und dadurch unnötig viel Saft verloren geht , ist es unbedingt vonnöten ein gut schneidendes Fleischmesser zu nehmen. Achten sie bei dem Messerkauf auf beste Qualität, hier spart man nämlich am falschen Ende.

Gute Küchenmesser sind aus einem Stück geschmiedeter Klinge gemacht. Sie sind handgeschaerft und haben einen fugenlosen Griff. Wichtig ist abgesehen davon ein langer Erl für eine ausgewogene Balance bei dem Schneiden.

In der Edelstahlpfanne werden die Brüstchen außergewöhnlich schön braun und bleiben herrlich saftig.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Geflügelbrust mit Wacholderkruste auf Paradeiser-Olivengemu

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche