Geflügelbrüstchen Venezia - im

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 6 Morcheln (getrocknet)
  • Chweinenetz
  • Asilikumblaetter
  • Salz (iodiert)
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 Jungzwiebel
  • 80 g Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tasse Fleisch- oder evtl. Gemues
  • 2 Paradeiser
  • Asilikumblaetter
  • Regano

;Weisser Pfeffer 1 Tas. Tas. As. Fleisch- oder evtl. Gemüsesuppe

Getrocknete Morcheln in etwa 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen, dann in kleine Stückchen schneiden. Die Haut von den Hähnchenbrüsten mit dem Küchenmesser leicht lösen und die Morchelstücke dazwischenschieben. Mit Jodsalz und Pfeffer würzen, mit Basilikumblättern belegen und in das Schweinenetz einschlagen. In heissem Butterschmalz die Brüstchen kurz anbraten. Karotten und Zucchini in Pommes-Frites-Grösse schneiden und in den Römertopf Form. Champignons in Achtel schneiden und dazu; ebenfalls die zerkleinerte Jungzwiebel. Das Gemüse mit der klare Suppe aufgiessen und die gehackte Knoblauchzehe sowie Oregano hinzfügen. Die Geflügelbrüstchen daraufsetzen und den Römertopf schliessen. Im Bratrohr bei in etwa 200 °C das Ganze nun in etwa 35 min gardünsten. Die Geflügelbrüstchen herausnehmen, zum Gemüse kommen die Würfel von zwei abgezogenen und entkernten Paradeiser. Alles mit feingeschnittenen Basilikumblättern, Jodsalz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Verschiedenfarbige, gekochte und in Butter angeschwenkte Nudeln auf Tellern anrichten, die Gemüsestäbchen darauf gleichmäßig verteilen, die aufgeschnittene Hähnchenbrust darauflegen. Mit der Sauce aus dem Römertopf leicht aufgießen.

Fetzer

Tipp: Das Fruchtfleisch von jungen, kleinen Zucchini ist deutlich zarter als das von größeren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Geflügelbrüstchen Venezia - im

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche