Geeistes Hexenhäuschen mit einer Himbeer-Balsamessig-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Schokoladen-Lebkuchen-Parfa:

  • It:
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Staubzucker
  • 1 Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 200 g Milchschokolade
  • 300 g Schlagobers

Himbeer-Balsamico-Sauce::

  • 50 g Himbeeren
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Balsamicoessig

Hippenblätter::

  • 40 g Marzipanrohmasse
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 Eiklar

Dekoration:

  • Staubzucker
  • Minze (frisch)
  • Früchte (bspw. 4 Physalis,
  • Himbeeren, eine Feige)

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

Als weihnachtliches Dessert.

Die Eier trennen. Das Eiklar mit 1 El Staubzucker und einer Prise Salz zu Eischnee aufschlagen. Das Schlagobers ebenfalls steif aufschlagen. Die Milchschokolade in einen Kochtopf Form, diesen in einen grösseren Kochtopf mit heissem - nicht kochend heissem - Wasser stellen und die Schoko zerrinnen lassen.

Die Dotter in einen Kochtopf Form und bei milder Hitze mit 1 El Staubzucker und dem Lebkuchengewürz mit dem Quirl schlagen. Nach zwei min den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen, in eine ausreichend große Schüssel mit Eiswürfeln stellen und eine weitere Minute kremig schlagen.

Die flüssige Schoko in die Eigelbmasse Form, dann den steifen Schnee darunter heben und zum Schluss die steife Schlagobers. Alles in eine Kastenform Form und - abgedeckt mit Folie - eine Nacht lang in das Gefriergerät stellen.

Die Hippenblätter dienen als Dächer für die Hexenhäuschen.

Dafür das Marzipan mit Mehl, Eiklar und Schlagobers durchrühren. Ein Blech mit Pergamtenpapier ausbreiten. Je eine Schablone aus Pappe in der geben eines Rechtecks (ca. 7 x 10 cm) und eines in etwa auf der Stelle hohen Tannenbäumchens schneiden. In diese Schablonen den Teig aufstreichen für 8 Rechtecke und 4 Tannenbäumchen. 5 min im 180 Grad heissen Herd backen.

Für die Himbeer-Balsamessig-Sauce den Honig in einem Kochtopf erhitzen, die Himbeeren sowie den Balsamessig hinzfügen, drei Min. erhitzen und dann kurz mit dem Zauberstab aufmixen. Anschließend durch ein Sieb aufstreichen.

Anrichten: Je Einheit einen großen Teller mit ein wenig Staubzucker überstreuen (durch ein Teesieb), die Tellermitte freilassen. In die Mitte eine Spirale von der Sauce gießen. Aus dem Parfait Dreiecke schneiden.

Je ein Dreieck aufrecht auf die Spirale setzen. Seitlich die Hippenblätter anlehnen, dahinter ein Tannenbäumchen. Mit Früchten, Beeren und Minze dekorieren. Zum Schluss die Hexenhäuschen mit ein wenig Staubzucker bestäuben.

Getränk:

süsse Trockbeerenauslese aus dem Burgenland.

Türmchen von Entenleberterrine und Blätterteig mit Sternanis-Baumtomaten Hasenrücken mit Rotkraut, Schupfnudeln und Preiselbeeräpfeln Geeistes Hexenhäuschen mit einer Himbeer-Balsamessig-Sauce

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Geeistes Hexenhäuschen mit einer Himbeer-Balsamessig-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche