Gedünsteter Rehschlögel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • ca. 1 kg Rehschlögel (vom Fleischhauer ausgelöst)
  • 3 Zwiebeln (fein gehackt)
  • 150 g Wurzelgemüse (klein geschnitten, z. B. Karotte, Sellerie, Pastinake, Gelbe Rübe, Lauch)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Öl und Butter (zum Braten)
  • 1 1/2 EL Paradeismark
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 1 TL Butter (eiskalt, zum Binden)

Für die Marinade:

Für den gedünsteten Rehschlögel zuerst die Marinade zubereiten: Rotwein mit allen übrigen Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Den Rehschlögel mit der Marinade übergießen und mindestens 5 Stunden - am besten über Nacht - durchziehen lassen.

Schlögel aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben.

Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen und den Rehschlögel von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und beiseitelegen. Die Zwiebeln im Bratensatz anrösten, Wurzelgemüse dazugeben und mitrösten. Paradeismark unterrühren. Den Schlögel wieder in die Pfanne geben und mit der Hälfte der Marinade aufgießen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 1 Stunde weich garen. Immer wieder Marinade zugießen, bis sie verbraucht ist.

Den Rehschlögel herausnehmen und in Alufolie gewickelt rasten lassen. Den Bratenaft abseihen, die Preiselbeeren unterrühren und mit eiskalter Butter in Flöckchen binden.

Den gedünsteten Rehschlögel in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Tipp

Servieren Sie Rotkraut mit Kastanien und Erdäpfelknödel zum gedünsteten Rehschlögel.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Gedünsteter Rehschlögel

  1. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 30.08.2015 um 18:14 Uhr

    schmeckt großartig - besser als je, weil diesmal hab ich die Beize wirklich über Nacht drangelassen!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche