Gedörrte Kräuter

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Am besten eignen sich zum Dörren::

  • Thymian
  • Majoran
  • Oregano
  • Estragon
  • Rosmarin
  • Salbei

Kurz vor der Blüte sind sie am aromatischsten. Zum Dörren die Triebspitzen (allgemein: die vordersten 10 cm des Krautstengels mit den eventuellen Seitentrieben) verwenden. Sie sollten möglichst an einem sehr sonnigen Tag vor der Mittagszeit gepflückt werden.

Sie werden mit Garn gebündelt (ca. 5 Stiele je Bund) und frei hängend im Schatten aufgehängt, bis die Blätter ganz spröde sind. Man kann sie ebenso - dann ungebuendelt eingelegt - im Dörrapparat abtrocknen. Das Backrohr eignet sich dazu nicht (auch auf der untersten Stufe ist die Temperatur zu groß). Die getrockneten Blätter von den Stielen abstreifen, vielleicht noch feiner zerbröseln, in Gläsern behalten.

Für Gewürzsalz zerreibt man sie fein, indem man sie durch ein Sieb streicht oder evtl. im Handrührer zerkleinert.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gedörrte Kräuter

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche