Gedämpfte Reismehlröllchen - banh cuon

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 10 g Morcheln (getrocknet)
  • 0.5 Salatgurke
  • 100 g Sojakeime (frisch)
  • 1 Bund Pfefferminze (Zweige)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 g Schweinehackfleisch

Bereitstellen:

  • 250 ml Wasser
  • 100 g Reismehl
  • 2 EL Erdäpfelmehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 2 EL Öl
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 0.5 Teelöffel Peporoni (zerrieben)
  • 2 EL Wasser (lauwarm)
  • 4 EL Nuoc-mam-Sauce (pur)
  • 0.5 Zitrone

Aus Reismehl, Erdäpfelmehl, Wasser und Salz einen Teig machen. Alles gut mischen und eine Nacht lang stehen.

Morcheln in Wasser Eine Stunde einweichen, gut abrinnen und feinhacken.

Salatgurke abspülen, abtrocknen und diagonal in feine Scheibchen schneiden.

Sojakeime abspülen, abrinnen und kurz blanchieren.

Pfefferminz-Zweige und Schnittlauch abspülen und abtrocknen.

Zwiebel abschälen und kleinhacken.

Karotte reinigen, abspülen und zu Karottenblumen schneiden.

Öl in der Bratpfanne erhitzen, ein paar Zwiebelscheiben darin schwenken, bis sie leicht gebräunt sind. Schweinehackfleisch und Morcheln zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen und ca. 5 min weichdünsten. Farce aus der Bratpfanne nehmen.

Erneut Öl in der Bratpfanne erhitzen, mit Küchenpapier sorgfälltig die Bratpfanne putzen.

Unter den Reismehlteig 1 El Öl ziehen. 1 El Teig hauchdünn auf der gesamten Pfannenfläche gleichmäßig verteilen, backen bis der Teig durchsichtig ist und auf ein zuvor geöltes Küchenbrett Form.

Die Füllung in gleiche Portionen teilen und je eine in die Mitte des gebackenen Teiges setzen.

Den Teig zu einem Rollen einschlagen.

Für die Sauce Saft, Peporoni, Knoblauch der Zitrone, lauwarmes Wasser und Nuoc-mam-Sauce mischen, in ein Saucenschüsselchen befüllen und mit einigen Karottenblumen verzieren.

Anrichten: In der Mitte eines großen Salattellers das Saucenschüsselchen stellen. Strahlenfoermig die Reismehlröllchen deshalb anordnen, vielleicht mit gerösteter Zwiebel überstreuen.

Auf einem anderen Teller die Pfefferminz, Gurkenscheiben, Sojakeime-Zweige, Schnittlauch und die übrigen Karottenblumen legen.

Essen: Man isst die Rollen mit den Fingern, taucht sie in die Nuoc-mam-Sauce und beisst stückchenweise ab. Auch die Zuspeisen isst man mit Nuoc-mam-Sauce.

Getränke: Jasmin- beziehungsweise Lotustee.

Tips: Die Reismehlröllchen eignen sich außergewöhnlich für Empfänge und Parties. Man kann sie bequem dienieren, ausserdem sind sie gut bekömmlich.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gedämpfte Reismehlröllchen - banh cuon

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche