Gebratenes Thunfischfilet in Sake-Joghurt-Marinade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Thunfisch (Sushi-Qualität)
  • 100 g Asiatisches Knabbergebäck
  • 80 ml Olivenöl
  • 4 Portionen Salatherzen küchenfertig
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Schnittlauch

Marinade:

  • 80 ml Sake (Reiswein)
  • 1 Esslöf. Zucker
  • 20 g Frischer Ingwer abgeschält gerieben
  • 80 ml Sojasauce (hell)
  • 200 g Joghurt (natur)

Für die Marinade Ingwer, Zucker, Sake und Sojasauce vermengen, zum Kochen bringen und ein wenig kochen. Durchsieben, ein wenig auskühlen: die Marinade sollte nur noch lauwarm sein. Mit Joghurt mischen und glatt rühren. Den rohen Thunfisch mit der Hälfte dieser Marinade begießen, die Marinade gut gleichmäßig verteilen, zehn min ziehen [1].

Das Knabbergebäck fein in Brösel zerkleinern und die abgetropften Thunfischstücke darin wälzen. Daraufhin in nicht zu heissem Öl von allen Seiten gemächlich anbraten [2], dann warm stellen.

Die Salatherzen auf den Tellern gleichmäßig verteilen. Restliche Marinade mit Saft einer Zitrone und ein klein bisschen Olivenöl mischen und über den Blattsalat gießen. Den Thunfisch in Scheibchen schneiden und darauf setzen. Die frisch gehackte Küchenkräuter darüber streuen.

[1] Man kann den Fisch noch ein kleines bisschen länger in der Marinade ziehen, dann aber im Kühlschrank.

[2] Ja nicht durchbraten: die Thunfischstücke müssen im Kern noch roh bleiben.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratenes Thunfischfilet in Sake-Joghurt-Marinade

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche