Gebratenes Saiblingsfilet mit Speck-Apfel-Kruste auf lauwarmen Fisolensalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Fisch:

Für den Salat:

Sponsored by Powered by Handl Tyrol

Für das gebratene Saiblingsfilet mit Speck-Apfel-Kruste auf lauwarmen Fisolensalat zunächst für die Kruste die Butter schaumig schlagen. Die Walnüsse zusammen mit dem Weißbrot und der Petersilie fein mixen, den Apfel grob reiben.

Den Speck in einer Pfanne mit einem Esslöffel Öl knusprig braten, mit dem Weißbrotgemisch, Apfel, Butter und dem Ei vermengen. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fisolen in reichlich Salzwasser bissfest kochen, kalt abschrecken und der Länge nach auseinanderziehen. Schalotten, Chili und Knoblauch fein hacken, in einer Pfanne mit dem Sonnenblumenöl goldgelb anbraten.
Die Fisolen dazu geben, kurz durchschwenken und mit Salz, Apfelessig und Pfeffer abschmecken.

Den Fisch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Salz würzen. Die Kruste darauf verteilen und bei 200 °C ca. 5 Minuten lang braten.

Die Fisolen auf einem Teller anrichten, den Fisch darauf setzen und das gebratene Saiblingsfilet mit Speck-Apfel-Kruste auf lauwarmen Fisolensalat mit frischer Kresse garnieren.

Tipp

Das gebratene Saiblingsfilet mit Speck-Apfel-Kruste auf lauwarmen Fisolensalat ist ein wunderbares Fischgericht.

Eine Frage an unsere User:
Welche Gewürze können Sie für die Speck-Apfel-Kruste empfehlen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
66 33 4

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare56

Gebratenes Saiblingsfilet mit Speck-Apfel-Kruste auf lauwarmen Fisolensalat

  1. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 14.03.2017 um 06:37 Uhr

    Wer es orientalisch mag, kann ein wenig mildes curry darüber streuen

    Antworten
  2. Illa
    Illa kommentierte am 25.03.2017 um 19:31 Uhr

    Knoblauch und gehackten Rosmarin

    Antworten
  3. Ashibarei
    Ashibarei kommentierte am 14.03.2017 um 22:02 Uhr

    Gewürznelken

    Antworten
  4. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 14.03.2017 um 22:01 Uhr

    etwas Thymian

    Antworten
  5. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 14.03.2017 um 21:49 Uhr

    Zimt

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche