Gebratenes Saiblingsfilet auf Spargel-Bärlauchragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das gebratenes Saiblingsfilet auf Spargel-Bärlauchragout den weißen Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden, den grünen Spargel nur am unteren Drittel schälen und etwas kürzen. Dann getrennt kochen (Spargelfond aufheben). Den Spargel in schräge Stücke schneiden, einige Köpfe vom grünen Spargel zur Dekoration aufheben.

In einer Pfanne aus Butter und Mehl eine Einbrenn zubereiten, mit dem Spargelfond ablöschen und mit etwas Weißwein abschmecken. Den geschnittenen Spargel unterrühren und mit Salz, Pfeffer und dem Suppenwürfel abschmecken. Mit Weißwein nach Geschmack und Schlagobers verfeinern. Zum Schluss den grob geschnittenen Bärlauch dazugeben.

Die Saiblingsfilet mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite mit Mehl bestäuben. In einer Pfanne Butter erhitzen und die Saiblingsfilets mit der Hautseite nach unten, bei nicht allzu grosser Hitze braten (6-7 Minuten). Die Butter sollte nicht zu heiß werden.

Das Spargelragout auf einem vorgewärmten Teller anrichten, das gebratene Saiblingsfilet darauflegen und mit den Spargelspitzen nett dekorieren.

Zu dem gebratenes Saiblingsfilet auf Spargel-Bärlauchragout passen sehr gut
Bratkartoffeln.

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 1 0

Kommentare8

Gebratenes Saiblingsfilet auf Spargel-Bärlauchragout

  1. CiniMini
    CiniMini kommentierte am 22.08.2015 um 00:24 Uhr

    Lecker

    Antworten
  2. monic
    monic kommentierte am 03.06.2015 um 13:30 Uhr

    super - aber ohne Suppenwürfel, sondern mit Kräutern

    Antworten
  3. minikatze
    minikatze kommentierte am 15.04.2015 um 19:27 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  4. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 18.05.2014 um 11:24 Uhr

    leckeres Rezept

    Antworten
  5. Seppi79
    Seppi79 kommentierte am 16.05.2014 um 10:41 Uhr

    Kurze Frage: wäre es nicht besser, die Einbrenn mit dem Weißwein abzulöschen und diesen einreduzieren zu lassen, anstatt mit dem Fond ablöschen?Auch halte ich es für besser, den Suppenwürfel in die Flüssigkeit einzubröseln bevor die Spargel dazu kommt.Ich werde es dieses WE mal ausprobieren, denn es sieht sehr gut aus!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche