Gebratenes Hokifilet in Kokospanade mit Currygemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Tiefgefrorenes Hokifilet
  • 300 g Stangensellerie
  • 400 g Karotten
  • 30 g Butter
  • 1 Becher Kokosmilch (480 ml)
  • 2 EL Currypaste (aus dem Glas) (vielleicht mehr)
  • Salz
  • 100 g Linsen

Ausserdem:

  • 50 g Butterschmalz
  • 5 EL Mehl
  • 2 Eier
  • 6 EL Kokosraspel
  • 1 Bund Koriander

1. Hokifilets entfrosten. Stangensellerie und Karotten reinigen, abspülen und in Stückchen schneiden.

2. Butter in einem Kochtopf erhitzen und das Gemüse darin andünsten und dann mit Kokosmilch löschen. Die Currypaste sowie ein klein bisschen Salz hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 5 min gardünsten. Danach die roten Linsen hinzufügen und weitere 10 min gardünsten.

3. In der Zwischenzeit die Fischfilets abspülen und mit Haushaltspapier abtrocknen. mit Salz würzen. Das Fett in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen.

4. Die Hokifilets am Anfang in Mehl, dann im verrührten Ei und dann in Kokos-reiben wälzen. Im heissen Fett bei niedriger Temperaturzufuhr ca. 6 · 8 Min. (jeweils nach Grösse des Filets) von beiden Seiten rösten.

5. Koriander abspülen, trocken reiben, grob hacken und zum Currygemüse Form. Die gebratenen Hokifilets mit dem Currygemüse anrichten. Dazu Langkornreis zu Tisch bringen.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Gebratenes Hokifilet in Kokospanade mit Currygemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche