Gebratenes Forellenfilet auf Kohlrabistreifen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Forellenfilets (oder Saiblingsfilets, entgrätet)
  • Salz
  • Zitrone
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • Mehl (griffig)
  • 500 g Kohlrabi
  • Öl
  • Butter
  • Kräuter (nach Belieben, Petersilie, Dille, Thymian etc.)

Variante I (ohne Haut)
Forellenfilets (ohne Haut) mit Salz und Zitrone würzen. Weißbrot entrinden und im Küchencutter fein hacken bzw. reiben. Die Filets darin wälzen und in eher heißem Öl ganz rasch beidseitig höchstens 2 Minuten braten.
Variante II (mit Haut)
Forellenfilets (mit Haut) mit Salz und Zitrone würzen. Hautseite eventuell mit griffigem Mehl bestauben. Filets zuerst auf der Hautseite in nicht zu heißem Öl ganz langsam ca. 5-6 Minuten braten, wenden und auf der zweiten Seite noch ca. 2 Minuten langsam garen. Filets auf Küchenkrepp abtropfen, Fett aus der Pfanne gießen und frische Butter aufschäumen lassen. Mit gehackten Kräutern nach Belieben verfeinern. Kohlrabi schälen, in feine Streifen (Julienne) schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Abseihen und in Eiswasser kurz abschrecken und abtropfen lassen. Butter in einer Kasserolle aufschäumen lassen, gehackte Petersilie zugeben und Kohlrabistreifen darin leicht erwärmen. Vor dem Anrichten noch salzen. Forellenfilets auf den Kohlrabistreifen anrichten.

Tipp

Sind die Kohlrabiblätter noch schön zart und grün, so können sie auch klein geschnitten und mit der Petersilie kurz angedünstet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare5

Gebratenes Forellenfilet auf Kohlrabistreifen

  1. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 08.01.2015 um 06:53 Uhr

    schmeckt lecker

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 15.10.2014 um 20:28 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. Yoni
    Yoni kommentierte am 14.05.2014 um 06:09 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. MJP
    MJP kommentierte am 30.04.2014 um 12:41 Uhr

    Schmeckt bestimmt lecker!

    Antworten
  5. kernöl
    kernöl kommentierte am 11.04.2014 um 12:35 Uhr

    Traumhaft köstlich,danke für das Rezept

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche