Gebratener Truthahn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Für Das Maisbrot:

  • Öl (für die Form)
  • 100 g Weizenmehl
  • 100 g Maismehl (fein)
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 EL Zucker
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 4 EL Öl
  • 100 g Sauerrahm
  • 100 ml Milch
  • 1 Ei

Für Den Truthahn:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Sellerie (Stangen)
  • 75 g Butter
  • 200 g Bratwurstbrät
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 Thymian (Zweig)
  • 3 Salbei (Zweige)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Hühnersuppe ((Instant))
  • 3500 g Baby-Truthahn küchenfertig zubereitet
  • 3 EL Butterschmalz

Sosse:

  • 400 ml Hühnersuppe; Glas
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • Schlagobers

Ausserdem:

  • Spagat

Am Tag vorher das Maisbrot backen. Herd vorwärmen (200 °C ). Eine Gratinform (ca. 18 cm ø) gut fetten. Alle Teigzutaten in einer Backschüssel durchrühren, dann in die Backform umfüllen, ungefähr 25 min backen.

Am Tag des Essens das Gemüse kleinwürfeln. Butter in der Bratpfanne aufschäumen,

Gemüse darin bei schwacher Temperatur 5 Min. gardünsten. Brät dazugeben und das Ganze 3

bis 4 min unter Rühren rösten.

Küchenkräuter hacken, unters Gemüse rühren, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen. Maisbrot in 3 cm große Würfel schneiden, nach und nach mit der klare Suppe sowie der Gemüsemischung

durchrühren. Die Menge soll nass sein.

Truthahn innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben, mit Maisbrotmischung befüllen. Bauchöffnung zunähen. Dressieren (Flügel unter den

Rücken stecken, Keulen zusammenbinden).

Herd vorwärmen (175ø). Truthahn in erhitztem Butterschmalz in einem großen Bräter bei starker Temperatur rundum anbraten. Auf die Brustseite legen, in den Herd schieben. Mindestens 2 Stunden rösten, auf die andere Seite drehen, wenn er Farbe bekommt, ab und zu begiessen. Er ist gar, wenn ein klarer Saft nach dem Einstechen in die dickste Keulenstelle austritt. Truthahn im ausgeschalteten Herd warm stellen. Fond entfetten, mit klare Suppe löschen. In einen Kochtopf umgiessen, aufwallen lassen. Butter mit Mehl zusammenkneten, stückchenweise unterziehen. Soße herzhaft durchkochen, nachwürzen, vielleicht mit ein klein bisschen Schlagobers abrunden.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratener Truthahn

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche