Gebratener Pazifikfisch Mit Nüssen Und Pilzen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Fischfilets
  • 100 g Mehl
  • 2 EL Erdnussöl ; raffiniert
  • 12 Shiitake Schwammerln
  • 12 Jungzwiebel
  • 250 ml Fisch- oder evtl. Geflügelfond
  • 150 g Nüsse ; (Cashew, Mandelkerne, Erdnüsse, Pinienkerne) ; geröstet, ungesalzen
  • 80 ml Sojasosse
  • 40 ml Oystersosse
  • 1 Teelöffel Zucker

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Für das folgenden Gerichte sind alle aufgeführten Fische verwendbar. Von der Fleischbeschaffenheit sind diese Fische weitestgehend unverzüglich, da es sich dabei meist um barschartige Fische handelt. Durch das fettarme aber feste Fleisch kann man sie weitestgehend uneingeschränkt zubereiten. Jedoch bleibt zu beachten, dass man die Fische auf jeden Fall "durch" gardünsten muss, da das Fleisch sonst zäh und faserig wirkt. Die rühmliche Ausnahme ist das Carpaccio, Sashimi oder Sushi, aber auch dabei muss man sehr ausführlich den Faserverlauf der Fische beachten.

Die Garzeit ist bei der Vorbereitung der Fische das Hauptproblem. Wie schon erwähnt, sollte der Fisch "durch" gegart sein. Gart man sie jedoch nur einen Moment zu lange oder zu heiß, werden sie furchtbar hart, zäh und fade.

Da der Fisch gegenüber den uns bekannteren Fischarten (aus kühleren Gewässern) eher geschmacksneutral erscheint, sind diese Fische außergewöhnlich für Fisch-Einsteiger geeignet. Nicht zuletzt ebenfalls wegen der großen und darum gut zu findenden Gräten. Diese Neutralität verlangt aber nach einer raffinierten Vorbereitung, Gewürz und guter Soße. Dies macht ihn zu einer Herausforderung für jeden Koch.

Sollte man keine Pazifikfische bekommen, eignet sich ebenso Dorsch oder Rotbarsch aus dem Südatlantik.

Die Haut der Fischfilets mit einem scharfen Küchenmesser ein paarmal einkerben. Kurz auf ein Küchenpapier legen und nur mit der Hautseite in das Mehl Form und genau ab klopfen, so dass nur eine sehr schmale Schicht Mehl an dem Fisch hineinhängen bleibt.

Eine große oder beschichtete Bratpfanne erhitzen und wenig Öl hinein Form. Die Fischfilets mit der bemehlten Seite in die Bratpfanne Form und goldgelb rösten. Aufpassen, dass der Fisch nicht verbrennt und bei Bedarf ein wenig Öl dazugeben, denn der Fisch darf nicht ohne Fett in der Bratpfanne liegen.

Shiitake Schwammerln, von dem Stielansatz befreit und gewürfelt in die Bratpfanne zu dem Fisch Form. Jungzwiebel ganz oder in lange schräge Scheibchen schneiden und ebenso zu dem Fisch Form.

Tipp: Sollte die Bratpfanne nicht groß genug sein dann sollte man auf der Stelle mit mehreren Bratpfannen arbeiten. Auf jeden Fall aber das Gemüse mit dem Fisch gardünsten.

Fisch kurz noch von der Fleischseite gardünsten. Sind Gemüse und Fisch schön gleichmässig braun gegart, kann man diese schon anrichten.

Die gleiche Bratpfanne sollte man nun ungereinigt weiter verwenden. Bratpfanne mit Soja, Oystersosse und Zucker löschen und Fischfond hinzufügen und aufwallen lassen. Die Nüsse hinzufügen und den Fisch mit der Soße begießen.

Dies ist ein eher herbes Gericht. Beim Essen des Fisches wird man stark an Fleisch erinnert!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratener Pazifikfisch Mit Nüssen Und Pilzen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche