Gebratener Lachs-Zander-Strudel Auf Spinat-Kohlrabi-Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Farce:

  • 175 g Lachsfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 175 g Schlagobers
  • 1 Teelöffel Senf (scharf)
  • Tropfen Zitronen (Saft)
  • 1 Teelöffel Dill (frisch gehackt)

Für Den Strudel:

  • 4 Strudelblätter (20 x 30 cm)
  • Butter (flüssig, zum Bestreichen)
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zanderfilets, a 100 g, ohne Haut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl (zum Braten)

Salat:

  • 300 g Spinatblätter
  • 1 md Kohlrabi
  • 1 Avocado (reif)
  • 1 Schalotte
  • 0.5 Knoblauchzehe
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 1 EL Weissweinessig
  • 1 Prise Staubzucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Teelöffel Walnussöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Eingelegte kleine Kapern

Für die Farce das Lachsfilet abschneiden, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen.

Die Lachsstücke und das Schlagobers je etwa 15 min in das Tiefkühlfach stellen, bis beides eiskalt und kurz vor dem Gefrierpunkt ist. Die eiskalten Lachsstücke in der Moulinette so lange aufschlagen, bis der Fisch anfängt zu binden. Den Senf und 1/3 der eiskalten Schlagobers zum Fisch Form und ebenfalls gut durchmixen. Die restliches Schlagobers in zwei Portionen unter die Farce verquirlen. Die Farce sollte glatt und glänzend sein. Mit ein wenig Saft einer Zitrone und einer Prise Muskat nachwürzen, im Falle, dass nötig, ein wenig nachwürzen. Zum Schluss den gehackten Dill in die Farce rühren.

Für den Strudel die Strudelblätter mit flüssiger Butter bestreichen. Knapp die Hälfte der Farce in der Groelie der Zanderstücke auf die Strudelblätter aufstreichen. Die Zitrone sowie den Knoblauch halbieren.

Die Zanderfilets mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen, mit den Zitronen- und Knoblauchhälften einreihen. Auf die mit Farce bestrichenen Strudelblätter setzen und mit der übrigen Farce rundum überdecken. Die Strudelblätter über dem Fisch zusammenschlagen, die offenen Enden glatt drücken und, im Falle, dass nötig, ein wenig klein schneiden.

Den Herd auf 100 °C vorwärmen. Etwas Öl in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, die Strudelpäckchen mit der Nahtseite nach unten einfüllen und darin auf beiden Seiten goldbraun rösten. Auf Küchenrolle abrinnen. Die Strudel auf ein Blech legen und im Herd in etwa 5 bis 7 min ziehen.

Für den Blattsalat den Spinat reinigen, ausführlich abspülen und abrinnen. Den Kohlrabi von der Schale befreien, das holzige Ende entfernen und den Kohlrabi vierteln. Die Avocado von der Schale befreien und halbieren, den Stein entfernen. Die Schalotte von der Schale befreien und kleinwürfelig schneiden.

Für das Salatdressing eine Salatschüssel mit der halben Knoblauchzehe ausreiben. Essig, klare Suppe, Schalottenwürfel, Olivenöl, Salz, Staubzucker und Walnussöl in der Salatschüssel gut miteinander mischen und mit Pfeffer würzen. Die Spinatblätter in die Backschüssel Form. Den Kohlrabi mit einem feinen Hobel in Scheibchen reiben und die Avocado in Scheibchen oder Würfel schneiden. Mit den abgetropften Kapern unter den Spinat heben.

Den Blattsalat auf Tellern anrichten und mit dem Strudel zu Tisch bringen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat fast den ganzen Bedarf an Mangan und Ballaststoffen deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratener Lachs-Zander-Strudel Auf Spinat-Kohlrabi-Salat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche