Gebratene Sardinen auf Kräuterauberginen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 md Melanzani
  • Salz
  • 1 sm Bund gemischte Küchenkräuter (Kerbel, Petersilie, Oregano, Basilikum, Salbei)
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Sardinen (jeweils nach Grösse zwei bis vier Stück)
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • Pfeffer
  • 2 EL Mehl

Garnitur:

  • 1 Zitrone, in Viertel geschnitten

Ein köstliches Pilzgericht für jede Gelegenheit!

Das Backrohr auf 200 °C (Umluft 180 °C ) vorwärmen.

Die Melanzani abspülen, das Stielende entfernen, die Frucht der Länge nach in einen Zentimeter dicke Scheibchen schneiden und die Scheibchen für zehn min in kaltes Salzwasser legen. Die Küchenkräuter abspülen, die Blätter von den Stängeln zupfen, klein hacken und unter die Hälfte des Olivenöls vermengen. Die Knoblauchzehe von der Schale befreien und durch eine Knoblauchpresse in das Kräuteröl drücken.

Die Melanzanischeiben aus dem Wasser nehmen, gut trocken reiben und auf ein Blech legen. Im aufgeheizten Herd etwa 15 Min. backen, dabei ein- bis zweimal auf die andere Seite drehen.

Die Sardinen unter fliessendem Wasser abspülen und trocken reiben. Innen und aussen mit Saft einer Zitrone beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl auf die andere Seite drehen. Das übrige Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und darin die Fische von allen Seiten etwa fünf Min. rösten. Die Bratpfanne zur Seite ziehen.

Die Melanzane aus dem Herd nehmen und auf zwei Teller breitflächig gleichmäßig verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Küchenkräuter-Olivenöl beträufeln. Darauf die gebratenen Sardinen Form und mit Zitronenvierteln garnieren.

Fischalternativen: Sardellen, Filets von Seehecht, Thunfisch,

Schwertfisch, Doraden sowie Tintenfischchen, Krebsschwänze.

Gemüsealternativen: Staudensellerie, Fenchel, Zucchini, Paprikas, Champignons, Austernpilze.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Gebratene Sardinen auf Kräuterauberginen

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 19.04.2014 um 15:19 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche