Gebratene Lammkeule

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

  • 1500 g Lammkeule
  • 3 Zwiebel
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 75 g fettarmes Joghurt
  • 2 EL Paradeismark
  • Cayennepfeffer

Für Das Auberginengemüse:

  • 2 Melanzane a'350 g
  • 2 md Gemüsezwiebeln
  • Salz
  • 4 md Paradeiser
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 2 Peporoni
  • 1 Zitrone (zum Garnieren)

Lammkeule von Haut und überflüssigem Fett befreien. Zwiebeln von der Schale befreien und vierteln. Keule, Zwiebeln und Salz in einen großen Kochtopf Form und mit Wasser überdecken. Aufkochen, abschäumen und bei schwacher Temperatur in etwa 90 Min. leicht wallen.

In der Zwischenzeit für die Kruste Öl in einem Kochtopf erhitzen. Joghurt und Paradeismark untermengen. Vom Küchenherd nehmen und mit Cayennepfeffer und ein wenig Salz würzen. Beiseite stellen. Fürs Gemüse Melanzane abspülen, in in etwa 1 cm dicke Scheibchen schneiden, mit Salz würzen und ziehen. Zwiebeln abschälen und in Ringe schneiden. Paradeiser abspülen und würfeln. Knoblauchzehe schälen und zerdrücken.

Petersilie abspülen, trockenschütteln und hacken. 2-3 El. Öl in der Bratpfanne erhitzen, Zwiebelringe darin glasig weichdünsten. Salz, Knoblauch, Petersilie und Zucker hinzufügen. Einige min auf kleiner Flamme sieden.

In der Zwischenzeit Peporoni abspülen, reinigen und in feine Ringe schneiden. Melanzane abtrocknen. In einer Bratpfanne in heissem Öl von beiden Seiten anbraten. In eine gefettete, flache Gratinform Form. Die Gemüsemasse auf den Scheibchen gleichmäßig verteilen, mit Peperoniringen überstreuen. 125 ml Wasser hinzufügen und im aufgeheizten Backrohr bei 200 °C in etwa eine halbe Stunde backen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Warmstellen.

Lammkeule aus der klare Suppe nehmen, abtrocknen und mit der Joghurtmasse bestreichen.

Im Backrohr bei 200 Grad noch eine weitere halbe Stunde rösten. Mit dem Auberginengemüse auf einer aufgeheizten Platte anrichten.

Mit Zitronenstücken und Petersilie garnieren.

Dazu schmeckt ein trockener Rotwein.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratene Lammkeule

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche