Gebratene Krebsschwänze mit Frühlingszwiebeln'

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 12 Krebsschwänze
  • 2 Jungzwiebel
  • 1 'Fenchel
  • 3 Paradeiser
  • 1 Karotte
  • Pfeffer (grün)
  • Fenchelsamen
  • Melisse
  • Kerbel
  • Ts Keimöl
  • 0.5 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz (iodiert)
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 20 ml Gin

Gebratene Krebsschwänze mit Frühlingszwiebeln im Fenchelkörbchen

Mit Jodsalz, Pfeffer, gepresstem Knoblauch und ein wenig Zitrone würzen. Kerbel zupfen.

'Frühlingszwiebeln abspülen, in 4 cm dicke Stückchen schneiden, Fenchel halbieren, 4 Körbchen richten, blanchieren, abtrocknen. Paradeiser abziehen, entkernen, 1 Paradeiser in Streifchen schneiden, von 2 Paradeiser Fleisch durch ein Sieb passieren.

Karotten mit Küchenmesser abschaben in Stifte schneiden, auf den Punkt machen.

Krebsschwänze im Keimöl auf den Punkt rösten.

Tomatenstreifen, Frühlingszwiebeln, Karotten in Butter und Öl anschwenken, mit Jodsalz, Pfeffer würzen, passierte Paradeiser in Kochtopf mit grünem Pfeffer und Gin dazugeben.

Mit Fenchelsamen, einer gepressten Pfeffer, Salz, Knoblauchzehe, Cayenne nachwürzen.

Lauwarm halten.

Anrichten: 'Lauwarme Tomatenmarinade auf Tellermitte (Spiegel) gießen. Fenchelkörbchen darauf setzen, mit vorbereiteten Karotten, Zwiebeln, Paradeiser befüllen.

Krebsschwänze darauf legen. Melissesträusschen darauf stecken, Kerbel darüber streuen.

Unser Tipp: Verwenden Sie junge, zarte Karotten!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratene Krebsschwänze mit Frühlingszwiebeln'

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte