Gebratene Kalbsleber mit Peporoni - Tab Pad Prik

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Kalbsleber
  • 150 g Peporoni
  • 70 g Morcheln (getrocknet)
  • 2 Jungzwiebel
  • 1 lg Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Fischsauce ((*))
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)

Kalbsleber abspülen, abtrocknen und in Streifchen schneiden. Die Peporoni abspülen, die Stielansätze entfernen und die Schoten halbieren. Morcheln 10 Min. in lauwarmem Wasser einweichen, dann abschütten.

Jungzwiebel abspülen, reinigen und in 3 cm lange Stückchen schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen von der Schale befreien. Die Zwiebel vierteln, den Knoblauch mit einem breiten Küchenmesser flachdrücken und klein hacken.

Das Öl im Wok erhitzen und den Knoblauch darin kurz anbraten. Die Kalbsleber hinzfügen und unter Rühren rösten. Nach und Nach Zwiebel, Peporoni und Morcheln unter Ruehen hinzfügen und kurz erhitzen.

Mit Fischsauce und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Frühlingszwiebeln kurz unterziehen.

Dauer der Zubereitung: 20 min Dauer der Zubereitung: 15 min

(*) Fischsauce: Eine Mischung aus fermentierten Anchovis, Wasser und Salz. Diese Sauce ist ein Universalgenie in der Thai-Küche. Kaum ein Gericht ohne Nam Pla. Der gewöhnungsbedürftige Geruch verliert sich bei dem Kochen. Die Fischsauce ersetzt in der thailändischen Küche weitgehend das Salz.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratene Kalbsleber mit Peporoni - Tab Pad Prik

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche