Gebratene Hühnerleber mit Maronenpilzen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 400 g Geflügellebern
  • 250 g Kleine Maronenpilze
  • 150 g Erdäpfeln (festkochend)
  • 2 Schalotten
  • 60 g Butter
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Fett (zum Frittieren)
  • 1 Msp. Kümmel; geh.
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 50 ml Geflügeljus

Ein köstliches Pilzgericht für jede Gelegenheit!

Von den Geflügellebern genau das Fett und die Sehnen entfernen. Die Lebern halbieren, in ein Sieb Form, kurz mit kaltem Wasser überbrausen und gut abrinnen.

Die Maronenpilze reinigen, nur wenn unbedingt nötig abspülen, halbieren. Die Erdäpfeln von der Schale befreien und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Schalotten von der Schale befreien und kleinwürfelig schneiden.

Die Hälfte der Butter in einer Bratpfanne aufschäumen und die Maronenpilze anbraten. Mit den fein gehackten Rosmarinnadeln überstreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schwammerln goldgelb rösten. Später die Schalottenwürfel und die Leberhälften hinzfügen und andünsten. In der Zwischenzeit die Kartoffelwürfel in heissem Fett goldgelb in Öl herausbacken. Auf Küchenrolle abrinnen und entfetten, mit den gebratenen Lebern und Pilzen mischen. Gehackten Kümmel und Petersilie einrühren und den Geflügeljus zugiessen. Kurz machen und auf vorgewärmte Teller gleichmäßig verteilen. Dazu Weissbrot zu Tisch bringen.

mit einem hellen und festen Fleisch. Deshalb lieben ebenfalls Würmer diese Schwammerln. Damit Sie also keine unangenehmen Überraschungen erleben, schneiden Sie jedes Schwammerl einmal durch, um zu sehen, ob er wurmig ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebratene Hühnerleber mit Maronenpilzen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche