Gebratene Fasanenbrüstchen mit Sauerkraut - Otto Koch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Ausgelöste Fasanenbrüste
  • 1.5 Wacholderbeeren Masse anpassen, nach Wahl
  • 1 Esslöf. Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Garnitur:

  • 2 Scheiben Kastenweissbrot entrindet in Stifte
  • Geschnitten
  • 10 g Butter
  • 30 g Silberzwiebeln
  • 30 g Trauben (kernlos)
  • 3 Stängel glatte Petersilie

Sauce:

  • 250 ml Wildfond
  • 100 ml Rotwein
  • 25 g Butter (kalt)
  • Salz
  • Pfeffer

Sauerkraut:

  • 300 g Sauerkraut frisch aus dem Fass
  • 1 Esslöf. Butterschmalz
  • 150 ml Gemüsesuppe Masse anpassen
  • 50 ml Weisswein
  • 1 Lorbeergewürz
  • 0.5 Teeloef. Pfeffer
  • 100 g Geräucherter Bauchspeck grob geteilt
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 1 Kleine Erdapfel beide abgeschält
  • Salz
  • Pfeffer

Das Sauerkraut in wenig Butterschmalz kurz andünsten, mit der Suppe und Weisswein aufgiessen, aufwallen lassen. Lorbeer, Pfeffer und Speck hinzfügen. Zwiebel und Erdapfel direkt im Sauerkraut grob raspeln, gut durchmischen und ungefähr Fünfundzwanzig min leicht wallen. Zum Schluss das Sauerkraut nachwürzen.

Wildfond und 2/3 von dem Rotwein in einen Kochtopf Form und um die Hälfte kochen. Am Schluss den übrigen Rotwein dazugeben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken, kurz vor dem Anrichten die kalte Butter unterziehen und die Sauce damit montieren.

Für die Garnitur: in einer Bratpfanne mit der Butter die Brotstifte anbraten. Aus der Bratpfanne nehmen, die Silberzwiebeln und die halbierten Trauben in der Bratpfanne erwärmen.

Die Fasanenbrüste mit Salz, Pfeffer und den frisch fein zerstossenen Wacholderbeeren würzen und in einer Bratpfanne mit Butterschmalz bei mittlerer Hitze von beiden Seiten insges. Ca. Fünf min rösten [1].

Die Fasanenbrüstchen aufschneiden und neben dem Sauerkraut anrichten. Die Croutons, Trauben und Silberzwiebel auf dem Fleisch gleichmäßig verteilen und mit frisch gehackter Petersilie überstreuen. Mit der Sauce umgiessen.

[1] Man kann sie auch auf dem Küchenherd in der Bratpfanne kurz auf beiden Seiten anbraten, die Bratpfanne dann im aufgeheizten Herd bei zirka 70 Grad schieben und die Brüste im Herd nachgaren.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Gebratene Fasanenbrüstchen mit Sauerkraut - Otto Koch

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 14.04.2014 um 13:42 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche