Gebeizter Wildschweinebraten - Schlegel.

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Wildschweinkeule

Essigbeize:

  • 2 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • Gewürz (gekörnt)
  • Wacholderbeeren
  • 1 Kräutersträusschen

Ausserdem:

  • Salz
  • Butter

Wenn man nicht sicher ist, ob das Wildschwein ganz jung ist, tut man gut, nachdem die Schweineschwarte und ein Teil des Fettes abgelöst sind, es in eine milde Essigbeize zu legen, die man mit 2 in Scheibchen geschnittenen Zwiebeln, 2 Lorbeerblättern, ein klein bisschen ganzem Gewürz, einigen Wacholderbeeren und 1 Kräutersträusschen hat aufwallen lassen und nochmal auskühlen. In dieser Beize bleibt das Fleisch 2 bis 3 Tage liegen und wird täglich gewendet. Anschließend trocknet man das Fleisch ab, reibt es mit Salz ein, legt es in eine gut schliessende Deckelpfanne mit ein klein bisschen geschmolzener Butter und brät es bei mässiger Ofenhitze, indem man nach und nach ein klein bisschen von der Beize zugiesst, gemächlich unter fleissigem Begiessen gar (etwa 2 1/2 bis 3 Stunden). Anschließend drückt man das Fleisch in die aufgeheizten Fleischgläser, übergiesst es mit der durchpassierten Sauce und sterilisiert 50 min bei 100 Grad .

Beim Gebrauch wird die Sauce mit ein kleines bisschen Erdäpfelmehl verkocht und nach Lust und Laune mit Wein abgeschmeckt.

sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel,

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebeizter Wildschweinebraten - Schlegel.

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche