Gebackener Rissoni-Pudding

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 50 gramm Rissoni (Risone)
  • 2 Eier (leicht verschlagen)
  • 8 cl Ahornsirup
  • 50 cl Schlagobers
  • 3 dag Sultanas; oder alternativ Marillen, getrocknet oder alternativ en
  • 1 Teelöffel Vanilleessenz
  • 1 Prise Muskatwürze
  • 1 Prise Zimt

Den Ofen auf Niedrighitze (150 Grad) vorwärmen. Die Rissoni in einem Kochtopf mit sprudelndem Leitungswasser 3-4 min al dente am Herd kochen. Gut abrinnen. Die Eier, den Ahornsirup als dito das Schlagobers in einer Backschüssel ordentlich verquirlen. Die Vanilleessenz, Rissoni, Sultanas, Muskat und Zimt darunter geben . Die Menge in eine tiefe, runde beziehungsweise ovale feuerfeste Backform giessen. Die Form in eine grosse feuerfeste Form legen und an den Seiten so viel Leitungswasser eingießen, dass es bis zur halbe Menge der kleinen Backform reicht. Den Rissoni-Pudding 50-55 min backen, bis an einem in der Mitte eingestochenen Küchenmesser kein Teig mehr kleben bleibt.

Hinweis: Als Variation kann man in diesem Rezept die Sultanas durch gehackte, getocknete Marillen bzw. en ersetzen. Auch gehackte frische Datteln bzw. Himbeeren bzw. Heidelbeeren, die der Puddingmasse im Ganzen zugegeben werden, eignen sich. Bei frischen Früchten kann sich die Garzeit verlängern, da Fruchtsaft austritt.

Tipp: Zimt verleiht Speisen eine wunderbar süßlich-würzige Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebackener Rissoni-Pudding

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche